Sie sind hier:
  • Teerhoflücke wird geschlossen - Bebauungsplanverfahren im Rekordtempo abgeschlossen

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Teerhoflücke wird geschlossen - Bebauungsplanverfahren im Rekordtempo abgeschlossen

13.09.2006

Die Lücke auf dem Teerhof wird geschlossen. Einem entsprechenden Bebauungsplan hat heute die Deputation für Bau und Verkehr zugestimmt. Auf der Insel zwischen alter und neuer Weser entstehen zwei Gebäude. An der Herrlichkeit gegenüber der Altstadt wird ein Bürogebäude mit ergänzender Gastronomie entstehen. Der Entwurf ist aus einem internationalen städtebaulichen Wettbewerb hervorgegangen. Der Bereich gegenüber dem Universitätsgästehaus wird mit einem Wohngebäude für rund 24 Wohnungen bebaut.

„Was lange währt, wird jetzt sehr gut“, kommentierte der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Ronald-Mike Neumeyer die heute beschlossenen Pläne. Neumeyer wies darauf hin, dass die Bauleitplanung einschließlich eines Architektenwettbewerbs schließlich in nur einem dreiviertel Jahr und damit in rekordverdächtigem Tempo abgeschlossen worden sei.

Die Schließung der Teerhoflücke ist bereits das dritte Projekt aus dem ambitionierten Programm „Flusspunkte“, das derzeit konkret wird. Danach sollen in den kommenden Jahren 10 Stadtentwicklungsprojekte in attraktiver Lage an der Weser verwirklicht werden.