Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Pressemitteilung mit Foto Sauberes Wasser im Sodenmattsee – Solarstrom für Huchtinger Schulen

14.06.2006

Um die Gewässergüte am Huchtinger Sodenmattsee zu gewährleisten, werden besondere Anstrengungen unternommen. So wird seit vielen Jahren mit einer Belüftungsanlage dafür gesorgt, dass in den tiefen Seebereichen ausreichend Sauerstoff angereichert wird. Dadurch wird der für den See kritische Nährstoffeintrag verringert und die Wasserqualität im guten Bereich gehalten. Um dies für die Zukunft sicherzustellen, ist im Sodenmattsee jetzt eine neue leistungsstarke Anlage installiert worden. Diese erhält einen Anschluss ans Stromnetz und wird nicht wie bisher mit Solarstrom betrieben.


Die neue Belüftungsanlage kurz vor dem Absenken in größere Tiefen des Sodenmattsees [Foto: Senator für Umwelt].

Die bisher genutzten Solargeneratoren der alten Anlage werden künftig auf den Dächern zweier Huchtinger Schulen installiert und zur Stromeinspeisung in das öffentliche Netz genutzt. Das Schulzentrum an der Delfter Straße und die Integrierte Stadtteilschule Hermannsburg hatten sich im letzten Jahr zu dem Wettbewerb "Solar-Spaß an Schulen" gemeldet und für ihre Konzepte zum Bau und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) und die pädagogische Einbindung in den Unterricht im April des Jahres eine Auszeichnung erhalten. Dazu gab es auch eine Förderzusage der Bremer Energie-Konsens GmbH in Höhe von jeweils 2.500 Euro, wenn die PV-Anlage bis zum Frühjahr 2007 fertig gestellt ist.

Der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr unterstützt die beiden Schulen bei der Realisierung ihrer PV-Anlagen, indem er die frei gewordenen Solarmodule kostenlos an die beiden Schulen abgibt.