Sie sind hier:
  • Umbau am Leibnizplatz nimmt Fahrt auf

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Umbau am Leibnizplatz nimmt Fahrt auf

28.02.2006

Die Arbeiten für die Umgestaltung des Leibnizplatz in der Bremer Neustadt gehen jetzt verstärkt an der Hauptachse Friedrich-Ebert-Straße weiter. Nachdem die Kanalbauarbeiten im Buntentorsteinweg, in der Osterstraße und in der Wulfhoopstraße beendet sind, startet ‚Hansewasser’ am Montag (06.03.2006) den Kanalbau in der Friedrich–Ebert-Straße mit örtlich begrenzten Abschnitten, die sich ab Mitte März auf der stadtauswärtigen Seite von der Osterstraße bis zum Leibnizplatz ausdehnen.

Ein weiterer Abschnitt beginnt ab Neustadtscontrescarpe stadteinwärts bis zum Leibnizplatz. Dazu werden parallel in den Nebenanlagen neue Leerrohre für Beleuchtung und die neue Lichtzeichenanlage verlegt. Ab Anfang Juni bis Ende Oktober 2006 werden die Gleisbauarbeiten durchgeführt. Dann werden die noch vorhandenen Umsteigestellen Buntentorsteinweg und Leibnizplatz zu einer zentralen Haltestelle vor dem Leibnizplatz umgestaltet. Dazu werden mehrere Vollsperrungs-Wochenenden nötig sein. Der Straßenbau wird in den Abschnitten beginnen, in denen die Kanal- und Gleisbauarbeiten bereits fertig sind. Ab August 2006 bis zum Frühjahr 2007 können diese Arbeiten zu einer Beeinträchtigung des Verkehrs führen.

Anlass für die Umgestaltung ist der extrem schlechte Zustand der Gleisanlagen in diesem Bereich, der dazu führt, dass erhebliche Mittel zur Unterhaltung der Gleise aufgebracht werden müssen, um den Fahrbetrieb der Straßenbahn an dieser Stelle aufrecht zu erhalten. Allein zur Behebung dieser Schäden sind nach Auskunft der BSAG 1,75 Mio. Euro erforderlich.

Diese Gelegenheit wird auch dazu genutzt, den Leibnizplatz neu zu gestalten und so eine Reihe von städtebaulichen und verkehrlichen Verbesserungen zu erreichen. Mit der Neugestaltung des Leibnizplatzes werden auch die Friedrich-Ebert-Straße von der Osterstraße bis zur Neustadtscontrescarpe und der Buntentorsteinweg bis zur Osterstraße umgebaut.

Die angestrebten Verbesserungen im Einzelnen:

  • Die derzeit getrennten Haltestellenbereiche der verschiedenen Straßenbahnlinien werden zu einem Haltestellen- und Umsteigebereich umgebaut
  • Im Buntentorsteinweg wird ein neuer Linksabbieger in die Friedrich-Ebert-Straße eingerichtet
  • Der unübersichtliche Knotenpunkt Buntentorsteinweg, Osterstraße, Neustadtscontrescarpe wird dem verkehrlichen Bedarf entsprechend zurück gebaut
  • Teile der Gleisanlagen werden als Grüngleis gebaut. So wird erreicht, dass der zurzeit von Stadtgrün aufgewertete Grünzug der Neustadtswallanlagen besser als eine Einheit wahrgenommen werden kann
  • Die Friedrich-Ebert-Straße erhält für den Individualverkehr durchgängig zwei Fahrstreifen je Richtung
  • Für Fahrradfahrer werden beidseitig baulich abgesetzte Radwege hergestellt.

Alle Verkehrsteilnehmer werden letztlich von der neuen Situation profitieren. Zugleich wird der neue Leibnizplatz ein weiterer Beitrag zur Aufwertung der Neustadt werden.

Die Gesamtkosten für die Maßnahme betragen 3,235 Mio. Euro. Diese Summe wird zum weit überwiegenden Teil aus den für den ÖPNV vorgesehenen zweckgebundenen Bundesmitteln finanziert. Die bremischen Mittel in Höhe von 450.000 Euro stehen im Rahmen der bereits bewilligten Mittel für die A 281 zur Verfügung.

Die Fertigstellung wird für das Frühjahr 2007 angestrebt.