Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Zweitägige Messe informiert über Ausbildung im öffentlichen Dienst

28.08.2014
, jpg, 42.0 KB
Plakat zur Messe

Dass der öffentliche Dienst den Nachwuchs für Polizei und Feuerwehr ausbildet ist bekannt – aber wer weiß schon, dass Bremen auch Ausbildungsplätze für Chemielaboranten oder Buchbinder anbietet? Auf der Ausbildungsmesse am 26. und 27. September 2014 in der Unteren Rathaushalle wird das breit gefächerte Ausbildungsangebot der Freien Hansestadt Bremen vorgestellt. Die Palette umfasst rund 40 Ausbildungsberufe – vom Industriemechaniker bis zum Veranstaltungskaufmann.

An beiden Tagen informieren von 9 bis 15 Uhr Ausbilderinnen und Ausbilder über die verschiedenen Berufsbilder und erzählen aus der Praxis. Auch Auszubildende werden vor Ort sein und Fragen beantworten. Bürgermeisterin Karoline Linnert hofft auf viele Besucherinnen und Besucher: "Wir brauchen in der Verwaltung gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nur so kann der öffentliche Dienst als kompetenter, serviceorientierter Dienstleister für alle Bürgerinnen und Bürger funktionieren. Wir suchen Menschen, die Lust haben, unsere Stadt aktiv mitzugestalten." Sie appellierte an Migrantinnen und Migranten, eine Ausbildung im öffentlichen Dienst in Erwägung zu ziehen: "Der Senat möchte den Anteil von Beschäftigten mit Migrationshintergrund im bremischen öffentlichen Dienst erhöhen – entsprechend ihres Anteils an der Bevölkerung. Die besonderen interkulturellen Kompetenzen sowie die Mehrsprachigkeit von Migrantinnen und Migranten können wir angesichts der sich wandelnden Bevölkerungsstruktur gut gebrauchen."