Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Förderung beim Erwerb eines eigenen Heims in Bremen

29.08.2005

Bremer Aufbau-Bank vergibt günstige Darlehen bis zu € 35.000

Wer in Bremen oder Bremerhaven ein gebrauchtes Eigenheim erwerben will, kann Darlehen zu günstigen Konditionen beantragen. Zusätzliche Darlehen können gewährt werden, wenn zur Energieeinsparung modernisiert wird. Darauf hat jetzt der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr hingewiesen.

Bremen will sich noch stärker als bisher für gewachsene Quartiere in den beiden Städten des Landes Bremen einsetzen. Der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff: „Es ist ein wichtiges stadtentwicklungspolitisches Anliegen, gewachsene Quartiere in Bremen und Bremerhaven zu stärken. Deshalb ist es ein zentrales Ziel der Wohnraumförderung gerade junge Familien zu unterstützen, damit diese die Möglichkeit erhalten, in solchen Quartieren ein neues Heim zu erwerben und umweltverträglich zu modernisieren.“

Bei dem Erwerb eines gebrauchten Eigenheims bzw. Eigentumswohnung können Familien eine finanzielle Unterstützung erhalten, Diese wird von der Bremer Aufbau-Bank GmbH vergeben und besteht in einem Bestandserwerb-Darlehen in Höhe von € 10.000, das für einen Zeitraum von 12 Jahren zinsfrei ist und nur mit 1 % getilgt werden muss.

Wenn das neue Heim renovierungsbedürftig ist, kann für Maßnahmen das Be-standserwerb-Darlehen um insgesamt bis zu weiteren € 10.000 erhöht werden, so dass die neuen Eigentümer einer Gebrauchtimmobilie insgesamt mit bis zu € 20.000 gefördert werden können. Voraussetzung für die Aufstockung des Bestandserwerb-Darlehens ist, dass zur Energieeinsparung Wärmedämmmaßnahmen vorgenommen werden bzw. Heizungsanlage erneuert wird. Dadurch wird auch Familien mit mittlerem Einkommen ermöglicht, unnötige Belastungen der Umwelt zu vermeiden und die Heizkosten in Grenzen halten.

Neben dieser Förderung mit Bestandserwerb-Darlehen können auch Interessenten, die den Erwerb oder den Bau eines neuen Hauses in Bremen oder Bremerhaven planen, in den Genuss von zinsgünstigen Baudarlehen von bis zu € 35.000 kommen. Diese Darlehen werden mit 1 % getilgt und mit bis zu 2 % verzinst.

Eine für die zukünftigen Eigentümer wichtige Voraussetzung ist, dass die Darlehen vor dem Abschluss des Kaufvertrages beantragt werden. Dabei müssen sie insbesondere nachweisen, dass das Familieneinkommen die zulässigen Einkommensgrenzen nicht überschreitet. Diese sind je nach Größe der Familie unterschiedlich. Für eine dreiköpfige Familie kommt eine Förderung i.d.R. bei einem Bruttoeinkommen von bis zu € 52.500 pro Jahr in Betracht, bei einer vierköpfigen bei einem Bruttoeinkommen von bis zu € 63.000 pro Jahr. In besonderen Einzelfällen, z.B. in den ersten Jahren der Ehe, können auch höhere oder geringfügig niedrigere Grenzen gelten.

Interessenten sollten sich an die Bremer Aufbau-Bank GmbH in der Wachtstraße 27/29 wenden. Dort können sie sich über die Einzelheiten der Förderung beraten lassen. Die Bank ist telefonisch unter der Nummer 9600-455 zu erreichen.