Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Neuer Bolzplatz in Gröpelingen - Senator Eckhoff pfeift Spiel an

19.11.2004

Im Gröpelinger Grünzug im Westen, nahe der Bremer Eissporthalle in Höhe der Lübbenstraße, hat Stadtgrün Bremen im Auftrag des Senators für Bau, Umwelt und Verkehr einen neuen Bolzplatz gebaut. Der alte Rotgrant-Platz wurde aufgrund seines schlechten Zustandes kaum noch genutzt und war nach Regenfällen für längere Zeit unbespielbar. An seiner Stelle entstand ein neuer Kunststoffplatz mit den Maßen 14 x 21 Meter. Der Aufbau des neuen Platzes besteht aus einem dreischichtigen Unterbau aus Schotter, Asphalttragschicht und einem 2 cm starken gelenkschonenden Kunststoffbelag. Neue Fußballtore und ein stabiler Ballfangzaun ersetzen maroden Maschendraht und alte Tore.

Die Integration der vorhandenen Streetballanlage ermöglicht mit dem Fußballkleinspielfeld eine multifunktionale Nutzung. Das außergewöhnliche Engagement von Matthias Sachse und Matthias Hamann, Mitarbeiter der Planungsabteilung von Stadtgrün Bremen, hat es ermöglicht, dass den Jugendlichen in Gröpelingen noch in diesem Jahr, gerade jetzt, in der feuchten Jahreszeit, ein attraktives Sportangebot zur Verfügung steht. Im Ortsteil besteht aufgrund der räumlichen Lage, der dichten Bebauungsstruktur und der Sozialstruktur nach wie vor Bedarf für eine verbesserte Versorgung mit Erholungs-, Spiel- und Sportangeboten im Grünen.

Die Baukosten betragen rund 60.000 Euro. Auf dem angrenzenden Erdwall wird noch ein kleiner überdachter Aufenthaltsbereich mit Blick auf den Bolzplatz angelegt werden.

Am Dienstag, den 23.11., 14.00 Uhr eröffnet Senator Jens Eckhoff, gemeinsam mit Stadtgrün-Geschäftsführer Ralf Höfter, den neuen Bolzplatz. Wir laden Sie herzlich zum „Spielanpfiff“ ein.

Bei einem kleinen Fußballturnier von Schülern des Jugendfreizeitheims am Waller Park und allen Kindern und Jugendlichen, die sich daran beteiligen möchten, gibt es zwei attraktive Werder Bremen-Fußbälle zu gewinnen.