Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Transocean Tours ist Bremens fahrradfreundlichster Betrieb

01.11.2004

Der Kreuzfahrt-Spezialisten Transocean Tours Touristik GmbH ist Bremen fahrradfreundlichster Betrieb. Die Auszeichnung wurde heute (1. November 2004) vom Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, verliehen. Transocean Tours ist damit Sieger des Wettbewerbs „Fahrradfreundlicher Betrieb“, der von AOK und ADFC ausgeschrieben worden war. 24 von 70 Betriebsangehörigen sind an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit gefahren, wie im gleichnamigen Wettbewerb von AOK und ADFC gefordert. Damit haben sie in der Kategorie der Betriebe mit über 50 Beschäftigten den höchsten Anteil von Teilnehmenden.

Senator Eckhof hob hervor, dass der Wettbewerb insgesamt ein großer Erfolg gewesen sei. Insgesamt hatten über 3.000 Beschäftigte teilgenommen.


Nicht nur die Mitarbeiter, auch das Unternehmen musste sich als fahrradfreundlich beweisen: Bei Transocean Tours gibt es neben einer Reihe von Fahrradanlehnbügeln vor dem Haus auch die Möglichkeit, das Rad trocken und sicher in der Hausgarage einzustellen. Der Geschäftsführer Peter Waehner und die Vertriebsleiterin Anke Stehen von Transocean Tours haben die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ gefördert.


Geschäftsführer Peter Waehnert erklärte: „Fahrradfahren macht Spaß und schafft einen freien Kopf für einen langen Arbeitstag. Als Veranstalter von weltweiten Kreuzfahrten ist eine intakte Umwelt für uns ein wichtiges Thema. Durch diese Auszeichnung wird uns bewusst, dass wir auch vor unserer eigenen Haustür einen wertvollen, ökologischen Beitrag nicht nur für unsere Gesundheit, sondern auch für unsere Stadt und unseren Arbeitsplatz im Schnoor leisten können.“


Nun kann sich die Firma Transocean als Bremens erster ausgezeichneter Fahrradfreundlicher Betrieb Bremens bezeichnen. Und es gab gleich mehrere Preise: Die Belegschaft erhielt einen Betriebsausflug, natürlich per Rad, organisiert vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club, ADFC, Landesverband Bremen. Der Betrieb erhielt einen Spezialfahrradständer vors Haus, der mit seinem leuchtenden Schild auf das vorbildliche Engagement für Gesundheit und Umweltschutz aufmerksam macht. Damit die Firma fachlich kompetente Unterstützung für die weitere Verbesserung ihres betrieblichen Mobilitätsmanagements erhält, überreichte Senator Eckhoff Peter Waehnert außerdem einen Gutschein für Beratung durch das überregional für dieses Thema anerkannte Büro für Verkehrsökologie.