Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Kombiticket und neue Wegweisung

16.09.2004

Neues Verkehrskonzept für die Bürgerweide

Wer künftig eine Veranstaltung in einer der Hallen auf der Bürgerweide besucht, erwirbt mit seiner Eintrittskarte zugleich einen Fahrschein für Bahn und Bus. Dieses ist eine wesentliche Maßnahme, um die Verkehrsproblematik rund um das Bremer Veranstaltungszentrum besser zu bewältigen. Zum Sechstagerennen wird dieses Kombiticket erstmals angeboten werden. Bislang, so haben Untersuchungen für ein neues Verkehrskonzept Bürgerweide ergeben, spielt der Öffentliche Nahverkehr trotz der zentralen Lage des Veranstaltungszentrums lediglich eine untergeordnete Rolle. Um die Erreichbarkeit weiter zu verbessern, ist zudem eine Abbiegespur für den ÖPNV geplant, damit die Bahnen von der Gustav-Deetjen-Allee in die Hermann-Böse-Straße abbiegen können.

Für den Individualverkehr sollen die bislang mangelhaften Beschilderungen deutlich verbessert und der P+R-Verkehr von der Universität ausgebaut werden.

Für Fahrradfahrer sollen angemessene Abstellmöglichkeiten für die Räder geschaffen werden.

Der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, hatte das Maßnahmepaket heute in der Deputation vorgestellt. „Stau ist keine gute Werbung. Deshalb sind die vorgestellten Maßnahmen jetzt zielgerichtet von den beteiligten Stellen voranzubringen, damit sich Bremens Veranstaltungszentrum künftig noch besser präsentieren kann.“