Sie sind hier:
  • Elfte Etappe: Borgfeld wächst und gewinnt

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Elfte Etappe: Borgfeld wächst und gewinnt

21.07.2004

Jens Eckhoff auf Sommertour

Die erste komplett verregnete Etappe seiner Sommerradtour führte den Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, am Dienstag nach Borgfeld. Neben einer Reihe kommunaler Probleme stand insbesondere die Information über den Baufortschritt im Baugebiet Borgfeld-West auf dem Programm. Eckhoff zeigte sich sehr erfreut über die anhaltende Nachfrage nach bauträgerfreien Grundstücken und nach den Angeboten der Wohnungsbaugesellschaften. In Borgfeld-West entstehen in den nächsten Jahren insgesamt etwa 850 neue Eigenheime. Über 200 Einheiten sind inzwischen verkauft und gebaut.


Eckhoff: „In der Konkurrenz zum Umland muss Bremen ein qualitativ hochwertiges und preislich interessantes Angebot möglich machen, um den Fortzug junger Familien zu verhindern. Die Entwicklung in Borgfeld zeigt, dass es richtig und notwendig ist, in der Stadt solche Angebote zu machen.“ Erfreut zeigte sich Eckhoff, dass es in enger Zusammenarbeit mit der Projektgesellschaft Borgfeld gelungen ist, den Neubau von Schule, Kindergarten, Jugendfreizeitheim und Sporthalle noch in diesem Jahr zu beginnen und möglichst bis zum Sommer 2005 abzuschließen. „Dies wird die Attraktivität des Gebietes und damit die Nachfrage weiter erhöhen und zugleich ganz Borgfeld zugute kommen.“