Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Ergebnis der Umweltministerkonferenz in Bad Wildungen

07.05.2004

Auf der Umweltministerkonferenz in Bad Wildungen haben sich die Umweltminister der Länder sowie der Bund gemeinschaftlich für einen Wegfall des Steuerprivilegs für schwere, privat genutzte Geländewagen ausgesprochen.


Bisher werden diese sogenannten Sport-Utility-Vehicles (SUV) gegenüber herkömmlichen Pkw bei der Kfz-Steuer günstiger eingestuft und unterliegen, angemeldet als „leichte Nutzfahrzeuge“, geringeren Abgasnormen als Pkw.


„Hier werden Fahrzeuge absichtlich schwerer produziert, um Steuervergünstigungen zu erreichen und die Fahrzeuge so für die Abnehmer attraktiver zu machen. Die Privilegierung dieser schweren Pkw ist nicht gerechtfertigt. Die Umweltminister werden sich gemeinsam für eine Anpassung der Besteuerung einsetzen,“ kommentiert der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, dieses Ergebnis der Gespräche der Umweltminister.