Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Auftaktveranstaltung des EU-Projektes „Canal Link“

18.02.2004

Der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr und
der Landkreis Osterholz teilen mit:

Am kommenden Freitag, den 20. Februar 2004, wird im Veranstaltungszentrum in Ritterhude die Auftaktveranstaltung zum EU-Projekt „Canal Link“ stattfinden. Der Landkreis Osterholz beteiligt sich in Kooperation mit der Stadt Bremen gemeinsam mit 7 weiteren EU-Partnerregionen aus dem Nordseeraum an dem Interreg IIIB - Projekt.


Das Projekt beschäftigt sich mit der touristischen Nutzung traditioneller Transportwasserwege. Die natürlichen und künstlichen Wasserwege zwischen der Hansestadt Bremen und den ausgedehnten Hoch- und Niedermooren in der Region Teufelsmoor waren Jahrhunderte lang die einzigen Verbindungen zum Transport von Waren und Personen. Bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts stellte der Handel mit Torf eine Existenzgrundlage der Teufelsmoorbewohner dar. Bis zu 30.000 Torfschiffe fuhren jährlich vom Teufelsmoor in die Stadt, die separate Häfen vorhielt, in denen der Torf umgeschlagen wurde.

Im Rahmen dieses EU-Projektes soll eine dauerhafte Infrastruktur für den nicht-motorisierten Wasserverkehr in der Region geschaffen werden, die verschiedenen Nutzungsansprüchen gerecht wird und gleichzeitig eine Nutzung im Einklang mit der Natur fördert.

Das Projekt wird am Freitag, dem 20.02.2004 um 11 Uhr im Veranstaltungszentrum Ritterhude durch den Oberkreisdirektor des Landkreises Osterholz, Hans-Dieter von Friedrichs, und den Bremer Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, Jens Eckhoff, offiziell gestartet.