Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Deputation macht Weg frei für Anbindung der Überseestadt

13.11.2003

Die Deputation für Bau und Verkehr hat heute die Weichen für die Verkehrsverbindung City- Überseestadt gestellt und ist damit den Vorstellungen von Bausenator Jens Eckhoff gefolgt. Eckhoff: "Die Überseestadt ist das zentrale Stadtentwicklungsprojekt der kommenden Jahrzehnte. Mit der Straßenverbindung in die Innenstadt wird eine wesentliche Voraussetzung geschaffen, damit dieses Projekt an Fahrt gewinnt und neue Entwicklungen für Gewerbe, Dienstleistungen, Freizeit und Wohnen in zentraler und attraktiver Lage möglich werden.“

Vorgesehen ist eine Straße mit je einer Fahrspur, die in dem Bereich zwischen Innenstadt und der Auffahrt zur B 6 in stadtauswärtiger Fahrtrichtung zweispurig gebaut werden soll. In Mittelage werden die Straßenbahngleise geführt. Auf beiden Seiten wird es des weiteren einen Fuß und Radweg sowie Grünstreifen geben.

Auf die ursprünglich vorgesehene Baustraße kann wegen einer verbesserten Planung verzichtet werden.

In ihrem Beschluss spricht sich die Deputation dafür aus zu prüfen, ob die Kosten von rund 50 Mio Euro für die Straßenanbindung durch geeignete Maßnahmen reduziert werden können. Des weiteren soll die betriebwirtschaftliche Rentabilität einer sofortigen Verlagerung der Straßenbahn in die Überseestadt geprüft werden.