Sie sind hier:
  • Powerbaustelle in der Hamburger Straße

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Powerbaustelle in der Hamburger Straße

10.06.2003

Seit einigen Tagen haben die Gleisarbeiten in der Hamburger Straße begonnen. Um den Bauablauf zu beschleunigen, legt die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) auch in Peterswerder eine Powerbaustelle ein, bei der rund um die Uhr gearbeitet wird. Sie beginnt am Mittwoch, den 11. Juni 2003 gegen 18:00 Uhr und dauert bis Montag, den 16. Juni etwa 6:00 Uhr.

Thorsten Utermöhlen, zuständiger Projektleiter und Georg Drechsler, Vorstandsvorsitzender der BSAG, sind sich darin einig: „Die Powerbaustelle verkürzt die Bauzeit wesentlich gegenüber dem herkömmlichen Bau unter Betrieb. Da eine kurze Bauzeit besonders für die an der Baustelle anliegenden Geschäfte von grundlegender Bedeutung ist, wurde diese Bauweise gewählt.“

Die Baumaßnahme findet von der Stader bis zur Blankenburger Straße und von der Verdener Straße bis zum Peterswerder statt.

Am Umbauwochenende wird der alte Gleiskörper komplett ausgebaut und der Unterbau erneuert. Dann wird eine Betontragplatte hergestellt. Anschließend montieren die Baufirmen die neuen Schienen auf einem modernen dauerelastischen Unterguss.

Bis Juli werden die Gleise einbetoniert und mit einem lärmarmen Asphalt versehen.


Der Termin für das Umbauwochenende wurde so gelegt, dass im Weserstadion keine Veranstaltungen stattfinden. Zeitgleich mit der Powerbaustelle Hamburger Straße findet am Sielwall ab 13. Juni ebenfalls ein Umbauwochenende statt. Der Senator für Bau und Umwelt und die BSAG informieren rechtzeitig.


Verkehrshinweis für Autofahrer

Die Hamburger Straße ist für den Autoverkehr bereits voll gesperrt. Ab 11. Juni, 18:00 Uhr, werden die Straßen:

  • Auf dem Peterweswerder
  • Hemelinger Straße (ab Brommyplatz)
  • Blankenburger Straße und
  • Nienburger Straße

zur Hamburger Straße hin gesperrt und damit zur Sackgasse.

Am Freitag, den 13. Juni ab 20:00 Uhr, folgt die Sperrung des Kreuzungsbereichs Verdener Straße. Zeitgleich wird die Wernigeroder Straße für beide Richtungen geöffnet.

Als Ersatz für die entfallenen Parkplätze kann auf dem Parkplatz des Weserstadions kostenlos geparkt werden.

Ab Montag, den 16. Juni, gegen 6:00 Uhr gelten wieder die jetzigen Verkehrsregelungen.


Verkehrshinweis für die Fahrgäste der BSAG:

Während der Powerbaustelle, ab 12. Juni, 0:30 Uhr bis 16. Juni, 4:15 Uhr), werden die Straßenbahnen der Linie 3 in beiden Richtungen über Am Schwarzen Meer – Georg-Bitter-Straße – Weserwehr umgeleitet. Die BSAG bittet die Fahrgäste darum, die Haltestellen der Linien 2 und 10 zu benutzen.

  • Die Haltestelle Georg-Bitter-Straße in Richtung Gröpelingen wird in die Georg-Bitter-Straße verlegt.
  • Die Haltestellen Stader/ Hamburger Straße, Verdener Straße und Weserstadion werden in beiden Richtungen nicht bedient.

Noch eine gute Nachricht: Ab Montag, den 16. Juni, fahren die Straßenbahnen der Linie 3 wieder in beiden Richtungen über die Hamburger Straße.


Zwischen Georg-Bitter-Straße und St. Jürgen Straße richtet die BSAG einen Ersatzverkehr mit Großraum-Pkw ein.

  • Die Haltestellen Verdener Straße und Stader/ Hamburger Straße werden auf dem Osterdeich in Höhe der Einmündungen dieser Straßen eingerichtet.
  • Die Haltestelle Weserstadion wird in Höhe der Einmündung Auf dem Peterswerder eingerichtet.
  • Daten und Fakten zur Powerbaustelle
  • Arbeiten: Auskofferung des alten Bodens 2500 t 1600 t Schotter einbauen, 700 m3 Beton einbauen, 1100 m Gleise verlegen
  • Bauabschnitte: Hamburger Straße zwischen Stader und Blankenburger Straße und zwischen Verdener Straße und Peterswerder
  • Bauarbeiter gleichzeitig im Einsatz: bis zu 30 Personen
  • Maschinenpark: ca. 7 Bagger, 5 Schaufellader, 20 LKW
  • Streckenlänge: 550 m