Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Alle Müllabfuhrtermine für die nächsten zwei Jahre
Der neue Bremer Abfall-Kalender ist da

14.05.2003

Die Bremer Entsorgungs-Betriebe (BEB) teilen mit:

Der neue Bremer Abfall-Kalender ist jetzt an alle Bremer Haushalte verteilt. Hier sind alle Abfuhrtermine vom 1.6.2003 bis 31.5.2005 aufgelistet: für die Restmüll- und Biotonnen, Papier und Gelbe Säcke inklusive Feiertagsverschiebungen, aber auch schon für die Tannenbaumabfuhren der nächsten beiden Weihnachtsfeste. Wie immer sind im Abfall-Kalender zusätzlich individuell für jedes Grundstück die nächstgelegenen Containerplätze und die Termine und Haltestellen des Schadstoffmobils genannt.


Mit dem Start des neuen Bremer Abfall-Kalenders sind zum 1. Juni auch einige Änderungen verbunden:


Zwei Annahmestationen werden geschlossen

Die Annahmestationen in der Juiststraße 9-13 und Aumunder Feldstraße 45 wurden sehr wenig in Anspruch genommen. Da sich in unmittelbarer Nähe andere, gut angenommene Recycling-Stationen befinden, konnten die genannten Stationen ohne wesentliche Service-Verschlechterungen für unsere Kunden geschlossen werden. Bisherige Kunden können die Recycling-Station Findorff in der Kissinger Straße 1 a bzw. die Recycling-Station Aumund in der Martinsheide 6 nutzen.


Öffnungszeiten werden vereinheitlicht: Jetzt überall samstags!

Für alle Recycling-Stationen werden zum 1. Juni die Öffnungszeiten vereinheitlicht. So haben jetzt auch die Recycling-Stationen Hulsberg, Hohentor und Horn montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und sonnabends von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Besonders die zusätzliche Öffnungszeit am Samstag ist eine deutliche Service-Verbesserung für die Bremer Bürger. Keine Regel ohne Ausnahme: Die Recycling-Station Blocklanddeponie (Montag bis Freitag von 7.30 bis 15 Uhr und Sonnabend von 8 bis 12.30 Uhr) passt gut für Frühaufsteher, die Recycling-Station Weserpark richtet sich in ihren Öffnungszeiten nach dem Einkaufszentrum, ist also noch länger geöffnet.




Schadstoffmobil-Haltestellen vereinfacht

Viele vierteljährlich angefahrene Haltestellen des Schadstoffmobils wurden in den letzten Jahren kaum in Anspruch genommen. Darum haben die Bremer Entsorgungsbetriebe den Fahrplan und die Haltestellen des Schadstoffmobils grundlegend geändert und vereinfacht: Das Mobil fährt jetzt 14-täglich 10 Recycling-Stationen an und steht dort während der gesamten Öffnungszeit. So können die Bremer an bestimmten Tagen bei den bekannten Recycling-Stationen nicht nur Wertstoffe, sondern auch Schadstoffe abgeben. Alle Termine des Schadstoffmobils stehen im Bremer Abfall-Kalender.


Alle Haushalte, die noch keinen Bremer Abfall-Kalender in Ihrem Briefkasten vorgefunden haben, können bei der Kundenberatung der Bremer Entsorgungsbetriebe, Telefon 361-3611, individuell für ihr Grundstück einen Abfall-Kalender anfordern.


Im Internet kann der Kalender ab 19. Mai 2003 unter www.bremereb.de heruntergeladen werden.