Sie sind hier:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Einladung zur B-Plan-Werkstatt "Neues Hulsberg-Viertel"

02.07.2014

Die nächste öffentliche Veranstaltung zur Planung des Neuen Hulsberg-Viertels wird eine besondere Bedeutung haben: Am Freitag, 11.07.2014, abends von 18 bis 20 Uhr und am Samstag, 12. Juli, tagsüber von 10.30 bis 15 Uhr wird jeweils eine Bebauungsplan-Werkstatt (B-Plan-Werkstatt) durchgeführt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal im 4. OG der Inneren Medizin am Klinikum Bremen-Mitte.

Die Innere Medizin ist das historische Klinikgebäude an der Ecke St.-Jürgen-Straße/Bismarckstraße.
Der Eingang liegt an der St. Jürgen-Straße auf Höhe der Treskowstraße.

Veranstalter sind der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr und die Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte GmbH & Co. KG (GEG).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In den vergangenen Monaten wurden in einer Reihe von Spezialveranstaltungen die Themen [LISTE Bebauungsplan und städtebauliche Dichte; Gebäudebestand; Baugemeinschaften; Energie; Mobilität und öffentlicher Raum
mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert. Ende Mai wurden auf einem öffentlichen Forum mit den Bürgerinnen und Bürgern die bisherigen Erkenntnisse zusammengefasst. Außerdem erfolgte eine Verständigung dazu, ob alle in den bisherigen Veranstaltungen formulierten Anregungen, Kritiken, Nachfragen, Ermahnungen etc. in angemessener Weise aufgenommen und dokumentiert worden waren.

Nun geht es in der Planung für das "Neue Hulsberg-Viertel" einen bedeutenden Schritt weiter: Auf der B-Plan-Werkstatt soll die inhaltliche Diskussion um den Bebauungsplan für das Neue Hulsberg Viertel geführt werden. Auf Basis des aktuellen städtebaulichen Entwurfes wird gemeinsam daran gearbeitet, was der Bebauungsplan verbindlich und nachhaltig festsetzen soll. Die Werkstatt wird jedoch keine Entscheidungen zum Ergebnis haben, denn über Bebauungspläne entscheiden die Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft. Allerdings ist die öffentliche B-Plan-Werkstatt eine besondere Möglichkeit für alle Bremerinnen und Bremer, dort ihre Vorstellungen und Ideen für das Neue Hulsberg-Viertel noch einmal nachdrücklich zum Ausdruck zu bringen und sie in einem städtebaulichen Zusammenhang zu diskutieren. Dabei wird auch deutlich werden, zu welchen Themen der Bebauungsplan Aussagen machen kann und welche Aspekte an anderer Stelle geregelt werden.

Eine besondere Herausforderung für alle wird es sein, dass die vielen Themen, die bei der Quartiersplanung zu bedenken sind, nicht mehr isoliert, sondern in direkten Abhängigkeiten voneinander erörtert werden.
Um für solch eine komplexe Arbeit gut vorbereitet zu sein, haben die Veranstalter – das Bauressort und die GEG – die Werkstatt auf zwei Tage verteilt. Der Fahrplan für die B-Plan-Werkstatt:

Freitag, 11. Juli, 18.00 – 20.00 Uhr: Arbeitsgrundlagen & Dämmerschoppen
Aufgaben und Ziele der B-Plan-Werkstatt – Haus & Hof, Baum & Wiese, Auto & Rad, Wind & Wetter: Verständigung zu den Themen, die der B-Plan regeln soll – sommerlicher Dämmerschoppen zum Ausklang

Samstag, 12. Juli, 10.30 – 15.00 Uhr: B-Plan-Werkstatt & Grillfest
Arbeitsfragen für Werkstatttische – B-Plan-Werkstatt: Erörterung der Themen im B-Plan – Mittagspicknick – Präsentation und Erörterung der Werkstattergebnisse; Ausblick – gemeinsames Grillfest.

Alle Informationen zum Neuen Hulsberg-Viertel:www.neues-hulsberg.de

Pressekontakt:
Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte GmbH & Co. KG
Florian Kommer
Telefon: +49 421 3614018
Mobil: +49 151 50 60 79 88
florian.kommer@geg-bremen.de
www.neues-hulsberg.de