Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Exkursion beschäftigt sich mit der Zukunft der Wümme

17.10.2002

Naturschutz und Gewässersicherheit

Vom 16. bis 19 Oktober wird im Rahmen einer Tagung der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz in Schneeverdingen über das Thema „EU-Wasserrahmenrichtlinie und Naturschutz“ diskutiert. Ein konkretes Thema der Tagung, die unter der Schirmherrschaft der Bremer Senatorin für Bau und Umwelt, Christine Wischer, und des niedersächsischen Umweltministers steht, ist die Wümme einschließlich Hamme und Lesum als Referenzgewässer zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie. Dies erfordert neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Naturschutz und Wasserwirtschaft.


Konkret wird dies am Sonnabend, 18.10.2002, im Rahmen einer Exkursion entlang der Wümme vom Oberlauf bei Schneeverdingen bis zur Mündung bei Bremen. Dabei wird umfassend informiert über die Wasserwirtschaft im Einzugsbereich der Wümme, Landnutzung und Gewässerzustand, Renaturierungsprojekte und die Wümme als Natura 2000 Gebiet.


In Bremen wird der Bus um ca. 11.45 Uhr am Hexenberg erwartet, wo u.a. über das Wümme-Projekt des WWF informiert werden wird.

Zum Abschluss der Tagung um 13 Uhr wird die Senatorin für Bau und Umwelt, Christine Wischer, die Ergebnisse der Tagung zusammenfassen. Diese Veranstaltung findet beim Deichverband Rechts der Weser, Am Lehester Deich, statt.