Sie sind hier:
  • Der Senator für Bau und Umwelt und die Bremer Straßenbahn AG teilen mit:


Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Der Senator für Bau und Umwelt und die Bremer Straßenbahn AG teilen mit:


26.06.2002

Neue Schienen für die Friedrich-Ebert-Straße

* Der zweiter Bauabschnitt zwischen der Pappelstraße und der

Neustadtscontrescarpe kommt

* Bauzeit ab 01. Juli bis Mitte August 2002


Die Friedrich-Ebert-Straße erhält neue Schienen! Nachdem

bereits im vorigen Jahr der Abschnitt zwischen der Neuenlander Straße und

der Pappelstraße saniert wurde, ist jetzt der Bereich zwischen der

Pappelstraße und der Neustadtscontrescarpe an der Reihe.

Ab 01. Juli 2002 erneuert die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) in enger

Zusammenarbeit mit der Stadt Bremen auf einer Strecke von rund 300 Metern

etwa 600 m abgefahrene Gleise der Straßenbahnlinie 6.


Die Bauarbeiten beginnen nach der Umgestaltung der Pappelstraße, dauern bis

Mitte August und finden somit weitestgehend in der verkehrsärmeren

Ferienzeit statt.

Ingo Schnieders, Bauleiter Gleisbau der BSAG: "Fast schon eine

Selbstverständlichkeit ist es, dass die bisherige laute Pflasterung durch

eine moderne, leise Asphaltoberfläche ersetzt wird. Über weniger

Verkehrslärm freuen sich sicher die Anwohner/-innen. Ein dauerelastischer

Schienenunterguss vermindert zudem erheblich die Erschütterungsemissionen."


Verkehrshinweis


Die Straßenbahnen der Linie 6 rollen während der Bauzeit weiter.

* Die Haltestelle Gastfeldstraße stadtauswärts ist vor-übergehend

hinter die Kreuzung verlegt.

* Über die Umleitung der Nachtbuslinie N6 informiert die BSAG

rechzeitig

Für Autofahrer/-innen gilt:

* Die stadteinwärtige Fahrspur wird zwischen Gastfeldstraße und

Leibnizplatz gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert

* Stadtauswärts bleibt eine Fahrspur befahrbar.

Ausblicke

Der bisher noch nicht sanierte Gleisabschnitt zwischen

Neustadtscontrescarpe, Leibnizplatz und Osterstraße wird 2004 in einem

weiteren Bauabschnitt erneuert. Dabei entsteht am Leibnizplatz eine neue,

zentrale Haltestellenanlage.

Die Fahrgäste können dann ohne große Wege und Überquerung der Straße

zwischen den Linien 4, 5 und 6 umsteigen.


Übrigens werden im Anschluss an die Baumaßnahme Friedrich-Ebert-Straße

bereits 2002 einige dringende Pflasterreparaturen am Leibnizplatz

durchgeführt.


Baustelle Friedrich-Ebert Straße - kurz und knackig


Alter der bisherigen Schienen z. T. von 1972

Bauform Asphaltbauweise

Bauzeit 01. Juli bis ca. 11. August 2002

Gleislänge 0,6 km

Linie 6

Ort Friedrich-Ebert-Straße zwischen Pappelstraße und

Neustadtscontrescarpe

Schienentyp Richtung 59 (Rillenschiene mit einem Gewicht von 59 kg/m)


Streckenlänge der Baustelle 0,3 km