Sie sind hier:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Bremen baut Gemeinschaft - Erster Bremer Baugemeinschaften-Tag

17.06.2014

Am Wochenende (Sa. 14.06.2014) hat der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr den 1. Bremer Baugemeinschaften-Tag in der Oberschule Helgolander Straße veranstaltet. Auf der sehr gut besuchten Veranstaltung waren Impulsvorträge aus Berlin, Leipzig und Bremen zu hören, die Projekte aus Sicht einer Baugruppe, einer Projektentwicklungsgesellschaft und der Verwaltung einer anderen Stadt beleuchteten und auf diese Weise viele Anregungen für das weitere Vorgehen in der Stadt Bremen gaben.

Senatsbaudirektorin Prof. Iris Reuther hat beispielhaft für zukünftige Bremer Projekte die Planungen für Baugemeinschaften auf dem Dedesdorfer Platz skizziert. Anhand einer Bodengrafik, die den gesamten Bremer Westen abbildet, und einem Modell des Dedesdorfer Platzes konnte den Besucherinnen und Besuchern das Konzept für den Dedesdorfer Platz und die Entwicklung für Baugemeinschaften eindrücklich und transparent vermittelt werden, mit Unterstützung vom Ortsbeirat Walle und dem Interessenvertreter der Waller Geschäftsleute e.V.

Ebenfalls großen Anklang fanden bei den mehr als 120 Gästen die Themenstände zu weiteren Standortkonzepten und Grundstücksvergaben für Baugemeinschaften in den kommenden Jahren. Auf Plakaten und ausliegenden Detailplänen wurden neben dem Dedesdorfer Platz das Neue Hulsberg-Viertel, ein Grundstück in der Schwachhauser Heerstraße, Grundstücke im Kaffeequartier und auf dem Gelände der Unionbrauerei im Osterfeuerberg vorgestellt. Die Besucherinnen und Besucher des Baugemeinschaften-Tages 2014 konnten sich durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr, der Grundstücksentwicklungsgesellschaft Klinikum Bremen Mitte GmbH und Immobilien Bremen eingehend beraten lassen.

Die Veranstaltung hat das hohe Interesse am Themenfeld "Gemeinschaftliches Wohnen" in Bremen und den hohen Bedarf an professioneller Beratung und Prozessbegleitung für potentielle Baugemeinschaften verdeutlicht. Mit der Koordinierungsstelle für Baugemeinschaften beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr gibt es dafür seit kurzem ein gezieltes Beratungsgebot und einen festen Ansprechpartner.

Die Koordinierungsstelle für Baugemeinschaften ist in der Regel am Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 14 Uhr erreichbar oder es kann eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder eine E-Mail geschickt werden.

Ansprechpartner ist:
Thomas Czekaj
Tel.: +49 421 361 4028
Fax: +49 421 496 4028
E-Mail: baugemeinschaften@bau.bremen.de
Web: www.bauumwelt.bremen.de unter Bau | Wohnen & Fördern | Baugemeinschaften

Postanschrift:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Referat Wohnungswesen / Baugemeinschaften
Contrescarpe 72
28195 Bremen