Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Erlebnisraum Natur: Infotafeln am Duntzenwerder

20.09.1999

Als Ausgleichsmaßnahme für den Bau der Baggergutdeponie in Seehausen hat das Hansestadt Bremische Amt in den Jahren 1996/97 im Bereich des Duntzenwerders in Seehausen auentypische Biotope angelegt. Die Gebiete, die sich rasch zu bedeutsamen Brut- und Rastbiotopen entwickelt haben sind auch ein Anziehungspunkt für die Naherholungssuchende geworden.

Um dem Bedürfnis nach Information gerecht zu werden, hat die Naturschutzbehörde zusammen mit der Landesanstalt für Bodenkunde ein Beschilderungskonzept für dieses Gebiet entwickelt. Die Informationstafeln mit dem Logo der Grünen Krebsschere sind Bestandteil des Gesamtkonzeptes Erlebnisraum Natur, das inzwischen zu einem festen Bestandteil von Naturerleben und Naturschutz in Bremen geworden ist.

Die Kosten für die 10 grafisch hochwertig aufbereiteten Informationstafeln wurden von den an der Realisierung der Ausgleichsmaßnahme beteiligten Firmen übernommen. So gehört zu den Sponsoren das mit der Planung beauftragte Planungsbüro Grün ebenso wie die mit der Umsetzung der Baumaßnahmen betraute Arbeitsgemeinschaft Heinrich Hirdes GmbH und JELABAU. Darüber hinaus dürfen in diesem Zusammenhang der Schilderhersteller H. Marahrens GmbH sowie die Jugendwerkstätten Bremen.e.V. nicht unerwähnt bleiben.


Achtung Redaktionen:
Im Rahmen eines kleinen Rundgangs soll die Beschilderung am Mittwoch, dem 22. September um 11.00 Uhr vorgestellt und offiziell eingeweiht werden. VertreterInnen der Redaktionen sind zu dem Termin herzlich eingeladen. Ort: Seehausen/Hasenbüren hinter dem Sportboothafen.