Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • "Blaue Stunde" auf dem Bremer Marktplatz - Sonderbriefmarke an allen Postschaltern erhältlich

Senatskanzlei

"Blaue Stunde" auf dem Bremer Marktplatz - Sonderbriefmarke an allen Postschaltern erhältlich

05.06.2014
Präsentieren die neue Bremen-Briefmarke: Fotografin Maren Arndt (von ihr stammt das Motiv), Bürgermeister Jens Böhrnsen und Dieter Stephan von der Post, jpg, 60.6 KB
Präsentieren die neue Bremen-Briefmarke: Fotografin Maren Arndt (von ihr stammt das Motiv), Bürgermeister Jens Böhrnsen und Dieter Stephan (Post)

Der Bremer Marktplatz ist ab heute (5. Juni 2014) auch auf einer Sonderbriefmarke zu sehen. Der Markenblock besteht aus zwei 60 Cent Marken die unter anderem das UNESCO-Weltkulturerbe Rathaus und Roland, die mächtigen Domtürme und die Liebfrauenkirche, das Parlamentsgebäude sowie die Westseite des Platzes in abendlicher Stimmung zur so genannten „Blauen Stunde“ zeigen.

Bremens Bürgermeister präsentierte die Marke gemeinsam mit der Deutschen Post AG vor dem Rathaus. "Unser historisches Rathaus und der Roland stehen seit 2004 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Mit der Marke macht uns die Post ein schönes Geschenk zum 10. Jahrestag." Weiter sagte der Bürgermeister: "Bremens Attraktivität verbreitet sich mit der Sonderbriefmarke auch auf postalischem Weg in die ganze Welt." Das "gezackte Kunstwerk" erscheint in der Briefmarkenserie "Deutschlands schönste Panoramen" und ist bundesweit an allen Postschaltern erhältlich. Weitere Informationen zur Briefmarke in der PDF-Datei (pdf, 946.3 KB)

Heute erschienen: Briefmarke
Seit Juni 2014 am Postschalter: Briefmarke "Bremen Marktplatz" aus der Serie "Deutschlands schönste Panoramen". Grafik: Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn. Motiv: © Foto: Maren Arndt

Foto: Senatspressestelle

Motiv: © Foto: Maren Arndt