Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Bremen hat einen neuen Boulevard
Senatorin Wischer gibt fertiggestellte Martinistraße frei

13.06.2000

Ein weiterer großer Baustein zur Attraktivitätssteigerung der City ist gesetzt: Am Donnerstag (15.6.2000) wird die Senatorin für Bau und Umwelt, Christine Wischer, die fertiggestellte Martinistraße offiziell eröffnen. Wischer: „Bei der Gestaltung mussten eine Reihe sehr verschiedener Zielvorgaben berücksichtigt werden. Die Innenstadt sollte über die Martinistraße an die Weser herangeführt werden, die Qualität der Geschäftsstraße musste dringend, auch durch gestalterische Maßnahmen wie Baumpflanzungen, verbessert werden; wir benötigen die Martinstraße auch künftig als wichtige Verkehrsachse für Autos und Fahrräder und zukünftige verkehrspolitische Optionen sollten Berücksichtigung finden. Dieses Anforderungsprofil ist durch einen intensiven Diskussions- und Beteiligungsprozess hervorragend umgesetzt worden.“

Dank der hervorragenden Kooperation mit den beteiligten Baufirmen konnten die ursprünglich auf ein Jahr terminierten Baumaßnahmen in 10 Monaten abgewickelt werden. Die Maßnahmen blieb mit rund 10 Millionen Mark im kalkulierten Kostenrahmen.