Sie sind hier:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Kundenbefragung zur Weiterentwicklung der Internet Fahrplan-Auskunft

25.07.2000

Der Senator für Bau und Umwelt teilt mit

Das Internet gewinnt immer stärker an Bedeutung – auch für Fahrplanauskünfte. Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) und der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) bieten bereits jetzt vielfältige Informationen an. Im Rahmen des durch die Europäische Kommission geförderten Telematik-Modellprojektes INTERCEPT soll die Kombination verschiedener Verkehrsmittel für einen Weg durch ein optimiertes Informationsangebot vereinfacht werden, um komplette Tür-zu-Tür-Informationen abrufen zu können.


Ab Herbst diesen Jahres sollen folgende Zusatzfunktionen bei der Internet-Fahrplanauskunft zur Verfügung stehen:

  • ein Online-Stadtplan, der die Umgebung der Start- und Zielhaltestelle anzeigt,

  • sowie die Möglichkeit zur Online-Buchung von Taxis und StadtAutos.

  • eine Auskunft nach persönlichen Vorgaben, welche als regelmäßige Ziele oder bevorzugte Verkehrsmittel nur einmal abgespeichert werden brauchen


  • Um Wünsche und Akzeptanz der Nutzer zu erfassen, führt die Universität Bremen eine Befragung zur Internet-Fahrplanauskunft durch.

    Für die Befragung werden nun Teilnehmer gesucht, die diese neue Fahrplanauskunft testen. Mitmachen kann jede Person, die in Bremen oder im "VBN-Land" wohnt. Voraussetzung ist natürlich ein Internetzugang zu Hause oder auf der Arbeit. Besonders erwünscht ist die Teilnahme von Autofahrern, die bereit sind, auch einmal vom Auto auf den ÖPNV umzusteigen und die gegenüber Alternativen wie Taxi oder Car-Sharing (Cambio/StadtAuto) aufgeschlossen sind.


    Wer an der Befragung teilnehmen möchte, kann sich ab sofort unter: www.ifa.uni-bremen.de online anmelden. Zu dieser Adresse gelangt man auch von den Websites der Fahrplauskunft (www.bsag.de, www.vbn.de, www.bremen.de oder www.efa.de). Nach dieser Anmeldung erhält der Teilnehmer mit der Post zwei Fragebögen, einen vor der und einen nach den Verbesserungen der Fahrplanauskunft. Diese Fragebögen lassen sich jeweils in etwa 15 Minuten ausfüllen.


    Für die Teilnahme winken einige Preise, die unter den ersten 300 angemeldeten Teilnehmern nach Abschluss der Befragung verlost werden:

  • 20 elektronische Tickets der BSAG im Wert von 65,- DM plus Kartenlesegerät, mit dem jederzeit das Guthaben auf der Karte überprüft werden kann

  • 5 mal 60,- DM Fahrtguthaben bei Einstieg in Cambio (StadtAuto) – auch für Kurzeinsteiger ("Schnuppertarif") möglich

  • 5 mal 50,- DM Fahrtguthaben für Taxi-Ruf

  • 300 Mousepads der BSAG .


  • Das Intercept-Projekt (Intermodal Concepts for European Passenger Transport) ist ein europäisches Modellprojekt zur Nutzung der elektronischen Kommunikationstechnologien im Mobilitätsbereich. Hieran sind vor allem die Städte Barcelona, Bremen, Bristol beteiligt. Ziel ist die Unterstützung einer möglichst umweltverträglichen Verkehrsmittelwahl durch innovative Technologien. In Bremen arbeiten neben dem Senator für Bau und Umwelt die BSAG und VBN der Taxi-Ruf und Cambio / StadtAuto sowie die Universität und ecolo am Intercept-Projekt.