Sie sind hier:

Sonstige

Bremen zufrieden mit Präsenz auf der ILA 2014

Presseinformation der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH:

26.05.2014

Das erste Fazit der Bremer zur diesjährigen Präsenz auf der Luft- und Raumfahrtmesse ILA Berlin Air Show fällt positiv aus. Konkrete Ergebnisse zeichnen sich in der Regel erst in ein paar Wochen ab.

Vom 20. bis 25. Mai 2014 stellte sich der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen einem internationalen Publikum auf der ILA Berlin Air Show vor. Neben den Global Playern wie Airbus und OHB waren 14 kleine und mittelständische Bremer Unternehmen sowie Institute auf der Messe in Berlin vertreten. Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, besuchte vergangenen Mittwoch die ILA und präsentierte Bremen als Top-Raumfahrtstandort.

Den gemeinsamen Messestand, auf dem auch fünf Hamburger Unternehmen vertreten waren, organisierte die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH zusammen mit den Branchennetzwerken AVIABELT Bremen e.V. und Hanse-Aerospace e.V.

Erste Überlegungen, auf der nächsten ILA 2016 auch mit Niedersachsen zu kooperieren, wurden auf der Messe angestoßen. Nachdem sich Bremen und Hamburg erstmals auf der ILA 2012 zusammengeschlossen hatten, könnte der Gemeinschaftsstand in zwei Jahren durch Niedersachsen ergänzt und somit eine norddeutsche Präsenz auf der Luft- und Raumfahrtmesse für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen.

Vom 20. bis 25. Mai 2014 präsentierte sich der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen einem internationalen Publikum auf der ILA Berlin Air Show. Besonders an den Fachbesuchertagen wurden zahlreiche aussichtsreiche Gespräche auf dem Gemeinschaftsstand geführt. Insgesamt 14 Bremer Unternehmen und Institutionen waren auf dem Bremer Messestand vertreten., jpg, 198.2 KB
Vom 20. bis 25. Mai 2014 präsentierte sich der Luft- und Raumfahrtstandort Bremen einem internationalen Publikum auf der ILA Berlin Air Show. Besonders an den Fachbesuchertagen wurden zahlreiche aussichtsreiche Gespräche auf dem Gemeinschaftsstand geführt. Insgesamt 14 Bremer Unternehmen und Institutionen waren auf dem Bremer Messestand vertreten.

"Wir haben zahlreiche Gespräche auf der ILA geführt und internationale Vertreter, zum Beispiel aus Russland, der Türkei und Italien, auf unserem Gemeinschaftsstand empfangen. Der Eindruck so unmittelbar nach der Messe ist positiv. Nun müssen wir die zurückliegenden Messetage auswerten und schauen, wo wir weiter anknüpfen können. In der Regel sieht man erst einige Monate nach einer Messepräsenz, ob und aus welchen Kontakten sich eine weitere Zusammenarbeit ergibt", sagt Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. Von den Unternehmen und Institutionen, die auf dem Bremer Gemeinschaftsstand vertreten waren, habe er ein zufriedenes erstes Feedback erhalten. Für einige war es die erste Ausstellerpräsenz auf der ILA, andere sind seit mehreren Jahren auf dem Bremer Gemeinschaftsstand vertreten. "Wir haben von mehreren Bremer Unternehmen, die sich auf dem Gemeinschaftsstand präsentierten, gehört, dass es konkrete Anfragen gab und man sich bereits unmittelbar nach der Messe zu Verhandlungsgesprächen trifft. Das ist natürlich ein toller Erfolg", sagt Andreas Eickhoff, Innovationsmanager Luftfahrt bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

Im PDF-Download: Die 14 Aussteller auf dem Bremer Gemeinschaftsstand (pdf, 159.5 KB)

Weitere Informationen über die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH sind unter www.wfb-bremen.de erhältlich.

Pressekontakt:
Torsten Haar
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Tel: +49 (0)421 96 00 128
torsten.haar@wfb-bremen.de

Yvonne Bries
textpr+
Tel: +49 (0)421 56 517 24
bries@mueller-text-pr.de

Foto: © WFB (Fotograf: Frank Pusch