Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

3. Beteiligungsrunde zum Verkehrsentwicklungsplan Bremen in Bremen-Nord und Bremen-Mitte

Den richtigen Mix finden!

28.02.2014
, png, 42.8 KB

Die Bürgerbeteiligung zum Verkehrsentwicklungsplan Bremen 2025 geht weiter! In der nun beginnenden dritten Phase werden die einzelnen Maßnahmen ausgewählt, die in den Verkehrsentwicklungsplan eingehen sollen. Vorher waren die Chancen und Mängel des Bremer Verkehrssystems analysiert und die Wirkungen von unterschiedlichen Maßnahmen in fünf Testszenarien betrachtet worden.

Helfen die Maßnahmen, die bereits beschlossenen Ziele zu erreichen? Sind sie technisch umsetzbar, kostengünstig und effektiv? Diese Fragen spielen eine Rolle bei der Zusammenstellung des Maßnahmenkatalogs, der den Handlungsrahmen der Bremer Verkehrsentwicklung in den nächsten 10 bis 15 Jahren abstecken soll.

Um über den aktuellen Stand der Bearbeitung zu informieren und die Empfehlung zum Entwurf des Zielszenarios vorzustellen, wird nun die intensiv geführte öffentliche Debatte fortgesetzt. Alle Informationen zum Arbeitsstand sind auf www.bau.bremen.de/vep online zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich lädt der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr zu einer neuen Runde regionaler Bürgerforen ein. Dort haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, direkt mit Gutachtern und Verkehrsplanern zu diskutieren.

Auf der Internetseite www.bremenbewegen.de wird außerdem ab Montag, 3. März 2014 mit einem Planspiel über die vorgeschlagenen Maßnahmen informiert.

Die Termine der Bürgerforen:

Bremen-Nordost (Borgfeld, Hemelingen, Horn-Lehe, Oberneuland, Osterholz, Vahr):
Dienstag, 4. März 2014, 18:30 - 21:00 Uhr,
Bürgerzentrum Neue Vahr, Berliner Freiheit 10, 28327 Bremen

Bremen-Nord (Blumenthal, Vegesack, Burglesum):
Mittwoch, 5. März 2014, 18:30 - 21:00 Uhr,
Kulturbahnhof Vegesack, Hermann-Fortmann-Str. 32, 28759 Bremen

Bremen-Mitte (Mitte, Östliche Vorstadt, Schwachhausen):
Donnerstag, 6. März 2014, 18:30 - 21:00 Uhr,
Übersee-Museum, Bahnhofsplatz 13, 28195 Bremen

Weitere Informationen zum Verfahren sowie zu den bisherigen Zwischenergebnissen stehen auf der Internetseite des Verkehrsressorts bereit:

www.bau.bremen.de/vep