Sie sind hier:

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Günthner begrüßt Einigung bei AREVA

21.02.2014

Als positives Signal für den Standort Bremerhaven hat der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, die heutige (21.02.2014) Einigung bei AREVA Wind in Bremerhaven gewertet. "Ich bin froh, dass das Unternehmen nach den langen und intensiven Beratungen zu dem Ergebnis gekommen ist, die momentane Flaute in der Produktion mit Kurzarbeit zu überbrücken. Hierzu haben wir eine Reihe von Anregungen gegeben, die diese Einigung letztlich möglich gemacht haben."
Es sei die gemeinsame Überzeugung der Offshorebranche und des Wirtschaftssenators, dass in der engen Abstimmung zwischen den Unternehmen und der Politik die große Chance liege, gestärkt aus der Krise hervorzugehen. "Wir glauben an die Zukunft der Offshore-Energie. Deshalb ist es gemeinsamer Anstrengungen wert, um den Standort Bremerhaven stark am Markt zu halten. Die Einigung mit AREVA ist dabei ein gutes Signal."