Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Die "Fleetküken" mischen sich unter die Senioren

Am 14. Januar 2014 wurde die neue Tagespflegeeinrichtung für ältere Menschen der Bremer Heimstiftung und die Kindergruppe "Fleetküken" des Familienbündnisses im Stiftungsdorf Borgfeld gemeinsam eröffnet

14.01.2014
Dr. Tim Nesemann, Anja Stahmann, Ute Büge und Alexander Künzel bei der Einweihung im Stiftungsdorf Borgfeld, jpg, 58.1 KB
Dr. Tim Nesemann, Anja Stahmann, Ute Büge und Alexander Künzel bei der Einweihung im Stiftungsdorf Borgfeld

Die zahlreichen jungen und älteren Gäste wurden von Ute Büge, der Leiterin des Stiftungsdorfes Borgfeld herzlich begrüßt.
Die Senatorin Anja Stahmann bedankte sich in Ihrer Begrüßung besonders bei Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung und bei Dr. Tim Nesemann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bremen, für ihr vorbildliches familienpolitisches Engagement:
"Seit Januar 2014 bringen die kleinen "Fleetküken" junges Leben in das Stiftungsdorf Borgfeld. Mit den 10 neuen Krippenplätzen für junge Familien hier im Stadtteil wird ein wichtiger Baustein im Ausbau der U 3 Betreuung hinzugefügt", so Anja Stahmann.
Das Besondere daran ist der Standort mitten in der Wohneinrichtung für Seniorinnen und Senioren des Stiftungsdorfes Borgfeld. Denn heute ist gleich nebenan die neue Tagespflegeeinrichtung der Bremer Heimstiftung eröffnet worden, zu der Alexander Künzel ebenfalls alle anwesenden Gäste herzlich begrüßte.
Die Tagespflege stellt einen wichtigen Bestandteil in der quartiernahen Versorgung von älteren pflegebedürftigen Menschen ergänzend zum Wohnen in der eigenen Häuslichkeit dar. Mit dem Stiftungsdorf Borgfeld ist seit 2009 ein modernes Zentrum der Begegnungen der Generationen mitten in Borgfeld entstanden.
Das Familienbündnis schlägt dabei einen besonderen Weg ein: gefördert wird die Kooperation zwischen den Generationen, zwischen Jung und Alt. Die Senatorin ist sehr gespannt auf die geplanten gemeinsamen Aktivitäten und Projekte mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stiftungsdorfes in Borgfeld.
Dr. Tim Nesemann von der Sparkasse Bremen stellte den Verein "Familienbündnis e.V" vor, der im Mai 2010 gegründet wurde.
Das Familienbündnis e.V. ist die Antwort der Sparkasse Bremen und der Bremer Heimstiftung auf die Herausforderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Der gemeinnützige Verein steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beider Unternehmen vertrauensvoll bei der Vereinbarkeit familiärer und beruflicher Bedürfnisse zur Seite. Er bietet individuelle Beratung und ganz nach Bedarf familiennahe Angebote in unterschiedlichen Bereichen an.
In gemeinsamer Kooperation und in Trägerschaft des Familienbündnis e.V. wird die Einrichtung von Kindertageseinrichtungen in den Häusern der Bremer Heimstiftung geplant. Bereits im Sommer 2010 konnte die erste Kleinkindgruppe "Fliegenpilz" e.V. in der Stiftungsresidenz St. Ilsabeen in Bremen Nord ihren Betrieb aufnehmen.
Bis heute gibt es mit den "Fleetküken“ an 6 Standorten 8 Gruppen mit insgesamt 95 Plätzen für Kinder im Alter von 6 Monaten bis zum Schuleintritt. Das Betreuungsangebot richte sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Bremen und der Bremer Heimstiftung sowie an Familien aus dem Stadtteil. Damit trägt das Familienbündnis aktiv dazu bei, auch langfristig die Betreuungssituation für Berufstätige stadtweit zu verbessern.
Im Anschluss konnten alle Besucherinnen und Besucher die neuen Räumlichkeiten der Tagespflege für Ältere und die Kindergruppe "Fleetküken" besichtigen.
Anja Stahmann war überzeugt von dem gemeinsamen Konzept der beiden Partner: "Wenn ich mir vorstelle, wie die Kinder und Senioren gemeinsam diese wunderschönen neuen Räumlichkeiten mit Leben füllen werden, bin ich mir sicher, dass die verbindende Arbeit mit jungen und alten Menschen ein voller Erfolg werden wird."