Sie sind hier:
  • Ermittlungen gegen einen Mitarbeiter der Bußgeldstelle

Der Senator für Inneres

Ermittlungen gegen einen Mitarbeiter der Bußgeldstelle

10.01.2014

Der Bereich "Interne Ermittlungen" beim Senator für Inneres und Sport hat heute (10. O1.2014) Ermittlungen im Fall eines Mitarbeiters des Stadtamtes aufgenommen. Dem Mitarbeiter der Bußgeldstelle wird vorgeworfen, Vorgänge ohne Bearbeitung in den Daten-Müll geworfen zu haben. Die Amtsleitung untersagte dem Mann mit sofortiger Wirkung den Zutritt zu den Räumen des Stadtamtes. Sein elektronischer Account im Computer wurde gesperrt. Ein Disziplinarverfahren wird eingeleitet und er wird vom Dienst frei gestellt. Die Amtsleitung verfügte weiterhin, dass alle 17 gesicherten Datenmüll-Container, die in diesen Tagen von einem Spezialunternehmen abgeholt werden sollten, auf dem Gelände bleiben, damit diese nach möglicherweise weiteren illegal entsorgten Akten durchsucht werden können. Derzeit steht noch nicht fest, ob es sich um einen einmaligen Vorgang handelt. Die Ermittlungen dauern an.