Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Fachtag zur beruflichen und sozialen Teilhabe für Menschen mit schwersten Behinderungen

29.10.2013

Am morgigen Mittwoch (30. Oktober 2013) beschäftigt sich ein Fachtag mit der Weiterentwicklung der Tagesförderstätten für Menschen mit schwersten und mehrfachen Behinderungen. Dabei geht es auch um die Frage, wie Tagesförderstätten sich darauf einstellen, dass eine zunehmende Zahl ihrer Klienten das Rentenalter erreicht.

Die Veranstaltung im KWADRAT, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4, beginnt um 11 Uhr. In der Mittagespause ab 13.45 Uhr besteht Gelegenheit zum Gespräch mit den Referenten.

Zum Ablauf:

  • 11.00 Uhr: Staatsrat Horst Frehe führt in das Thema ein
  • 11.20 Uhr: Mathias Westecker, Bereichsleiter "Unterstütztes Arbeiten" im Verein "Leben mit Behinderung" (Hamburg) referiert zum Thema: "Sind Veränderungen im Kontext der gesellschaftlichen und rechtlichen Veränderungen notwendig?"
  • 12.20 Uhr: Heinz Becker, Bereichsleiter Tagesförderstätten im Arbeiter Samariter Bund, Bremen, zum Thema: "Weiterentwicklung der Angebote für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in Tagesförderstätten"
  • 13.00 Uhr: Martina Hoffmann-Badache, Leiterin des Dezernats Soziales und Integration im Landschaftsverband Rheinland: "Beschäftigungsangebote für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in Werkstätten – Praxis und Erfahrung aus Nordrhein-Westfalen"

Es folgen Workshops und eine Zusammenfassung mit Ausblick auf die künftige Entwicklung durch Staatsrat Horst Frehe ab 16.30 Uhr.

Die Medien sind herzlich eingeladen. In der Mittagespause ab 13 Uhr besteht Gelegenheit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen.

Weitere Details finden sich im Faltblatt (pdf, 743.5 KB).