Sie sind hier:

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Hervorragendes Betriebliches Eingliederungsmanagement bei der Deutschen Bahn

06.09.2013

Die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH Werk Bremen ist heute (Freitag, 6. September) vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, für gelungenes Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und wurde vom Amt für Versorgung und Integration Bremen - Integrationsamt - vergeben.

Mit einem Betrieblichen Eingliederungsmanagement soll erreicht werden, dass Beschäftigte, die gesundheitlich beeinträchtigt sind, schrittweise wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Auch vor dem Hintergrund des absehbaren Fachkräftebedarfs profitieren Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch eine erfolgreiche Eingliederungsmaßnahme leistungsfähig im aktiven Arbeitsleben bleiben können.

Das Fahrzeuginstandhaltungswerk der Deutschen Bahn hat durch eine Reihe von vorbildlichen Initiativen überzeugt. So wurde ein Frühwarnsystem installiert, in dem unter Berücksichtigung der Persönlichkeitsrechte und datenschutzrechtlicher Vorgaben eine regelmäßige Auswertung der Fehlzeiten vorgenommen wird. Es wird festgestellt, bei welchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein BEM in Frage kommt. Es wird eine allgemeinen Sprechstunde "Gesundheit und Soziales" angeboten, die betrieblichen Interessenvertretungen umfassend beteiligt und ein Runder Tisch eingeführt. So kann die Erfahrung mit dem Eingliederungsmanagement ausgewertet und verbessert werden.

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner: "Die DB Fahrzeuginstandhaltung Werk Bremen hat mit der detaillierten Bewerbung die Jury überzeugt und gibt sowohl für weitere Betriebe in Bremen als auch bundesweit bahnintern ein Beispiel für eine erfolgversprechende Wiedereingliederung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern."

Reinhold Batke, Werkleiter in Bremen, betont den hohen Stellenwert nachhaltiger Umsetzung des BEMs und der betrieblichen Gesundheitsförderung: "Es ist uns ein großes Anliegen, die Mitarbeitergesundheit nachhaltig zu fördern, zu erhalten und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Wiederherstellung der Gesundheit optimal zu unterstützen und zu begleiten. Gerade bei längerfristigen Erkrankungen bedarf es der Mitwirkung aus vielen unterschiedlichen Richtungen und von unterschiedlichen Experten, um die Rückkehr ins Arbeitsleben zu begleiten und die Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen."

Die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH Bremen ist inzwischen das siebte Unternehmen in Bremen, das den jährlich verliehenen Preis erhält.