Sie sind hier:
  • Einweihung des Bolzplatzes am Lüssumer Ring am 30. August

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Einweihung des Bolzplatzes am Lüssumer Ring am 30. August

Ein Projekt der Stadterneuerung

28.08.2013

Senator Joachim Lohse und der Vorstandsvorsitzende der GEWOBA Peter Stubbe weihen am Freitag, dem 30. August 2013 um 14:30 Uhr den frisch sanierten Bolzplatz am Lüssumer Ring ein (Eingang gegenüber der Tami-Oelsken-Schule, Lüssumer Ring 55). Im Anschluss beginnt ab 15 Uhr das Mieterfest der GEWOBA im Grünen Band.

In Nachbarschaft des Grünen Bandes in Lüssum, das umfangreich durch Mittel des Programms "Stadtumbau West" gefördert wurde, ist mit dem Bolzplatz ein weiteres Projekt der Stadterneuerung fertiggestellt worden. Der Platz auf dem Gelände der GEWOBA wurde erstmalig Mitte der neunziger Jahre als Rasenplatz hergerichtet und konnte wegen Unebenheiten und Pfützen besonders im Winter kaum mehr bespielt werden.

Bauressort und GEWOBA haben den Platz nun gemeinsam saniert, mit einem Kunststoffbelag versehen und mit Toren und Sitzgelegenheiten ausgestattet. Die Nutzerinnen und Nutzer des Platzes wurden in den Planungsprozess einbezogen. Der Jugendclub Lüssum hat die Wünsche und Vorlieben der Jugendlichen im Quartier erfragt.

Das Projekt kostet insgesamt 109.000 Euro, davon wurden 59.000 Euro durch die GEWOBA finanziert. 50.000 Euro wurden durch das Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt – Investitionen im Quartier" beigesteuert. Die Mittel stammen aus dem Gebietsbudget Lüssum und wurden durch die Stadtteilgruppe Lüssum für gut befunden.

Mit dem Bolzplatz am Rande des Grünen Bandes wird das Quartier insbesondere für Kinder und Jugendliche ein weiteres Stück attraktiver.