Sie sind hier:
  • Bremen präsentiert sich mit Gemeinschaftspavillon in Wiesbaden 15 Teilnehmerinnen des FÖJ als Bürgerdelegation zum Tag der Deutschen Einheit

Senatskanzlei

Bremen präsentiert sich mit Gemeinschaftspavillon in Wiesbaden 15 Teilnehmerinnen des FÖJ als Bürgerdelegation zum Tag der Deutschen Einheit

29.09.1999

Zu den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Wiesbaden entsendet das Land Bremen diesmal auf Vorschlag von Bürgermeister Dr. Henning Scherf 15 Teilnehmerinnen des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) als Bürgerdelegation. Damit soll der einjährige ehrenamtliche Dienst anerkannt werden, den die jungen Frauen aus Bremen und Bremerhaven für die Umwelt und Gesellschaft leisten. Die Länder können zu den jährlichen Feierlichkeiten am 3. Oktober 15-köpfige Bürgerdelegationen entsenden. Die FÖJ-Teilnehmerinnen sind Gäste des zentralen Festakts sowie des Empfangs des Bundespräsidenten im Wiesbadener Kurhaus und sie können alle Veranstaltungen des Rahmenprogramms besuchen.


Die Freie Hansestadt Bremen macht auch mit bei der Länderpräsentation zum Tag der Deutschen Einheit auf dem Bowling Green-Gelände in der hessischen Landeshauptstadt. Ausgestaltet haben den 10 mal 15 Meter großen Bremen-Pavillon unter dem Motto "Zwei Städte – Ein Land" die Bremen-Marketing GmbH, die Bremer Touristik-Zentrale (BTZ), die Tourismus-Fördergesellschaft Bremerhaven und das Musical "Jekyll & Hyde". Bremen und Bremerhaven stellen sich den Festbesuchern in Wiesbaden unter anderem mit 24 großen Präsentationstafeln vor, hinzukommen Darstellungen über Bremer Expo-Projekte. Damit nicht genug: Selbstverständlich wird auch Becks Bier aus Bremen und Fisch aus der Seestadt Bremerhaven geboten.


Ferner werden auf der Kulturbühne der Länder auf dem Dern’schen Gelände in der Wiesbadener Innenstadt am Sonntag (3.10.99) gegen 14 Uhr Mitglieder des Ensembles von "Jekyll & Hyde" Ausschnitte aus dem Musical darbieten.