Sie sind hier:

Senatskanzlei

Aus der heutigen Senatssitzung (22.8.2000): Friedhofsgelände an der Lesum wird neu beplant

22.08.2000

Der Senat hat heute (22.8.2000) den Senator für Bau und Umwelt gebeten, die Fläche des "Friedhofs an der Lesum" neu zu beplanen. Aufgrund vielfältiger Nutzungsansprüche besteht dringender Bedarf der Klärung und der planungsrechtlichen Regelung der verschiedenen, gewünschten Nutzungen. Ziel ist es dabei, Flächen für die Freizeitnutzung, Friedhofsnutzung, Kleingärten, Wohnbebauung und für Ausgleichsmaßnahmen dauerhaft abzusichern und der Deputation für Bau und Umwelt einen entsprechenden Planaufstellungsbeschluss zur Beschlussfassung vorzulegen, so dass der Abschluss eines Bebauungsplanverfahrens rechtzeitig bis zum Ende der Legislaturperiode erreicht werden kann.


Nachdem sich die Bevölkerungsprognosen der 70er Jahre nicht bestätigt haben, wird der zwischen 1970 und 1984 auf 34,5 ha angelegte Friedhof an der Lesum in diesem Umfang nicht mehr benötigt. Dies gilt ebenso für die in der Nachbarschaft befindlichen Erweiterungsflächen. Zur Zwischennutzung der Flächen wurde Mitte der 90er Jahre die bereits hergerichteten Flächen als nicht vereinsgebundener Golfplatz sowie an den "Verein Grüner Weidedamm" befristet verpachtet. Der Pachtvertrag mit dem Verein Gründer Weidedamm ist zwischenzeitlich ausgelaufen. Der Senat hat den Senator für Finanzen heute gebeten, dem "Verein Grüner Weidedamm" auf der Grundlage des vom Moderator vorgeschlagenen Kompromisses eine Verlängerung des Pachtvertra-ges bis zum 31. März 2003 anzubieten und einen entsprechenden Vertrag abzuschließen.