Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Zur Weinprobe in den schönsten Keller Bremens

    Winzer präsentieren ihren preisgekrönten Riesling – Einzigartiges Ambiente

Senatskanzlei

Zur Weinprobe in den schönsten Keller Bremens

Winzer präsentieren ihren preisgekrönten Riesling – Einzigartiges Ambiente

05.09.2000

Karl-Josef Krötz muss schon weit reisen, um einen Weinberg zu sehen. Mindestens 400 Kilometer. Und doch dreht sich nahezu alles bei ihm um den edlen Rebensaft. Schließlich ist der Wein das tägliche Brot des Bremer Ratskellermeisters. Er bestimmt, welch köstliche Tropfen im unterirdischen Kellergewölbe gelagert werden, und er ist verantwortlich für die umfangreichste Weinkarte Deutschlands, denn im Bremer Ratskeller kann der Besucher aus 600 verschiedenen ausschließlich deutschen Weinen wählen. Ein wenig leichter wird es der Gast am 7. September haben. An diesem Tag kann er zu einer kostenlosen Weinprobe in jenes Gemäuer hinabsteigen, das den Dichter Wilhelm Hauff einst ebenso beflügelte wie Heinrich Heine. Der Wein, der fünf Stunden lang an den rustikalen Holztischen präsentiert wird, stammt von Winzern der Vereinigung „Mosel 2000 – Vinum Cos.“

Wer also insbesondere den Riesling liebt, kann sich anmelden und selber testen, wie die Siegerweine des Jahrgangs 1999 schmecken. Die sind es nämlich, die bei dieser Weinprobe ausgeschenkt werden. Hinzu kommen noch weitere Weine aus 15 Weingütern des Anbaugebietes Mosel-Saar-Ruwer. Eingeladen zu dieser Verkostung ist ein fester Kundenstamm – aber kommen kann jeder, der sich in Sachen Riesling informieren möchte. Ratskellermeister Krötz erwartet rund 300 Gäste. Sorge, dass jemand kommt, um sich zu betrinken, hat er nicht. Denn aus langjähriger Erfahrung mit solchen Veranstaltungen weiß er: „In Bremen und in der Umgebung gibt es ein kenntnisreiches Publikum“. Das wissen auch die Weinerzeuger, die ausgesprochen gern in den Bremer Ratskeller kommen. Kein Wunder, denn die Atmosphäre hier ist einzigartig.

Seit fast zehn Jahren steht die Selektionsprobe der Vereinigung „Mosel 2000 – Vinum Cos“ im Kalender des Bremer Ratskellermeisters.„Geschliffen wie ein Diamant, klar wie ein Gebirgsbach“ – so charakterisiert Krötz den Riesling, den die Verbraucher wollen. Um solche Weine zu finden, reist der Kellermeister zu vielen Präsentationen und Proben im ganzen Land. Es sind vor allem die jüngeren, noch nicht so etablierten Winzer, denen Krötz bei Präsentationen im Bremer Ratskeller eine Bühne gibt. Wer an der Riesling-Probe am Donnerstag, 7. September von 16-21 Uhr im Bremer Ratskeller teilnehmen möchte, muss sich vorher anmelden bei der Bremer Ratskeller GmbH: Tel: 0421/337788)