Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Wittheits-Vortrag über „Karl der Große – Vater Europas“
    von Prof. Dr. Rudolf Schieffer in der Oberen Rathaushalle

Senatskanzlei

Wittheits-Vortrag über „Karl der Große – Vater Europas“
von Prof. Dr. Rudolf Schieffer in der Oberen Rathaushalle

23.10.2000

„Karl der Große – Vater Europas“ ist das Thema eines öffentlichen Vortrages der Wittheit zu Bremen am Dienstag, 31. Oktober, um 20 Uhr in der Oberen Rathaushalle. Der Vortrag wird gehalten von Prof. Dr. Rudolf Schieffer aus München. Der Referent ist seit 1994 Präsident der Monumenta Germaniae Historica, zudem ordentliches Mitglied der Bayerischen, korrespondierendes Mitglied der Nordrhein-Westfälischen und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Mediaeval Academy of Amerika.

„Vater Europas“ ist Karl der Große schon von Zeitgenossen genannt worden, die offenbar bekunden wollten, dass sein Erfolg und seine Wirkung nicht mehr im Rahmen der Geschichte einzelner Völker wie des fränkischen zu fassen waren, sondern die Gesamtheit der lateinischen Christenheit in ihrer damaligen Ausdehnung betrafen. Diese Vorrangstellung vor 1200 Jahren beruhte auf der militärischen Expansion und zugleich auf dem planvollen Bemühen um die innere Festigung des rasch gewachsenen Reiches. Während dieses Reich schon nach wenigen Jahrzehnten wieder zerfiel, sind die Errungenschaften der Integrationspolitik gemeinsames Erbe der danach entstandenen europäischen Völker geworden. Sie erstrecken sich auf Verwaltung, Rechtspflege und Münzwesen, auf Christentum, Schriftkultur und Schulbildung, die das historische Profil unseres Kontinents entscheidend bestimmt haben.