Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Senatorin Stahmann erinnert an Elternbefragung

Frist zur Abgabe läuft Freitag ab

07.06.2013

Mit einer Befragung zum Bedarf an Kindertagesbetreuung hat sich vor einigen Wochen ein Forschungsverbund aus Deutschem Jugendinstitut (DJI) und der Technischen Universität (TU) Dortmund an Eltern in ganz Deutschland gewandt. Die Frist zur Abgabe der Fragebögen läuft am kommenden Freitag, 14. Juni 2013, ab. Fragebögen, die nach diesem Termin versandt werden, können nicht mehr berücksichtigt werden. Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen bittet die angeschriebenen Eltern: „Bitte beteiligen Sie sich, auch wenn Sie schon einen Platz haben oder keinen Platz wollen. Die Daten sollen uns Anhaltspunkte für eine längerfristige Planung über die Jahre 2014 und 2015 hinaus geben.“ Für das kommende Kindergartenjahr 2013/2014 seien 96 Prozent der angemeldeten Kinder bereits mit einem festen Platz versorgt, weitere 224 Plätze seien auf den Weg gebracht, um den Betreuungsbedarf für alle angemeldeten Kinder abzusichern. An der Umfrage von DJI/TU Dortmund beteiligt Bremen sich als einziger Stadtstaat und mit Nürnberg zusammen als eine von zwei Großstädten mit über 500.000 Einwohnern.

Die Studie wird finanziert vom Bundesfamilienministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Daten sollen bis auf die Ebene der Stadtteile genau ausgewertet werden. Erhoben wird der Betreuungsbedarf von Eltern mit Kindern unter drei Jahren. Die Studie des Forschungsverbundes DJI/TU Dortmund ergänzt damit Erkenntnisse, die Bremen im Jahr 2012 aus einer eigenen Studie mit dem Sozialforschungsinstitut forsa gewonnen hat.