Sie sind hier:

Senatskanzlei

Axel Lenderoth ist neuer Honorarkonsul der Republik Polen

Übergabe des Exequaturs im Bremer Rathaus

31.05.2013

Der Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Bürgermeister Jens Böhrnsen, hat heute, 31. Mai 2013, Axel Lenderoth die Urkunde zur Ernennung als Honorarkonsul der Republik Polen übergeben.
Die Urkundenübergabe fand unter der Teilnahme von Honorarkonsul a.D., Dr. Hans-Dietrich Paschmeyer, und Hans-Christoph Enge, Doyen des Konsularischen Korps und Honorarkonsul des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, in der Bibliothek des Rathauses statt.

Urkundenübergabe in der Bibliothek: Bürgermeister Jens Böhrnsen, Honorarkonsul der Republik Polen Axel Lenderoth, Honorarkonsul a.D., Dr. Hans-Dietrich Paschmeyer und Hans-Christoph Enge (v.l.), jpg, 121.1 KB
Urkundenübergabe in der Bibliothek: Bürgermeister Jens Böhrnsen, Honorarkonsul der Republik Polen Axel Lenderoth, Honorarkonsul a.D., Dr. Hans-Dietrich Paschmeyer und Hans-Christoph Enge (v.l.)

Bremens intensive Partnerstadtbeziehung zu Danzig
Die Partnerschaft zwischen den beiden Städten besteht seit 12. April 1976. Die rechtliche Grundlage hierfür war eine Rahmenvereinbarung, die durch Bremens Bürgermeister Hans Koschnick und den Präsidenten der Stadt Gdansk, Andrzej Kraznowski unterzeichnet wurde.
Ziele der Rahmenvereinbarung waren neben dem Ziel der Aussöhnung der Austausch in den Bereichen Kommunalpolitik, Wissenschaft und Bildung, im Bereich Presse und Sport und auf kulturellem und sozialem Gebiet. In allen diesen Bereichen wurden in den letzten Jahrzehnten der bestehenden Rahmenvereinbarung wechselseitige Anstrengungen unternommen. Zu nennen sind gegenseitige Parlamentsbesuche, Ausstellungen, Konzerte, Pfadfindertreffen, Jugendaustausch usw. Besonders im Gesundheitswesen hat Bremen sich in ungewöhnlich großem Maße engagiert, z. B. mit Spenden für Medikamente, Krankenhausbedarf und Lebensmittel, sowie einem intensiven Schwestern- und Ärzteaustausch. Zudem gibt es seit 2003 einen Austausch zwischen der Bremer und der Danziger Polizei.

, jpg, 60.0 KB

Im Jahr 2011 wurde in Gdansk eine drei Meter hohe Statue der Bremer Stadtmusikanten aufgestellt. Esel, Hund, Katze und Hahn sind maritim gestaltet und tragen die Stadtwappen von Bremen, Gdansk, Göteborg und Valetta (Malta). Die Skulptur macht in allen vier Städten Station und weist auf den „Europäischen Tages des Meeres“ hin, der im Jahr 2014 in Bremen stattfinden wird.

Foto: Senatspressestelle