Sie sind hier:
  • Vorweihnachtszeit: Ein „Geschenk der Liebe“ zwischen Bremen und Riga

Der Senator für Kultur

Vorweihnachtszeit: Ein „Geschenk der Liebe“ zwischen Bremen und Riga

23.11.2005


Am zweiten Adventswochenende präsentieren das Bürgerhaus Weserterrassen und das Kulturzentrum Imanta in Riga/Lettland das Kindermusical „Das Geschenk der Liebe“. Die Handlung in Kürze: In der Nacht vor Heiligabend erscheint im Kinderzimmer eines Jungen ein Engel, der sich überlegt, was wohl das schönste Geschenk für ihn zu Weihnachten sein könnte. Unter anderem helfen Wichtel, Puppen und Kuscheltiere, das herauszufinden. Die Quintessenz: Das schönste Geschenk kommt stets von Herzen. Die Geschichte stammt von der Finnin Anna Zigure, Die Lieder komponierte Arnis Miltins, Künstlerischer Leiter des Kulturzentrums Imanta in Riga.


Premiere ist am Freitag, 2. Dezember 2005, um 18 Uhr in der St. Stephani-Kirche. Weitere Aufführungen sind dort am Sonnabend, 3. Dezember um 16 Uhr und am Sonntag, 4. Dezember um 18 Uhr.


Ziel des Bürgerhaus Weserterrassen ist es, Kinder im Alter von acht bis 15 Jahren mit ihren Talenten im Bereich Gesang und Tanz intensiv zu fördern. „Das Kulturzentrum Imanta ist auf diesem Gebiet beispielhaft und die Idee für ein gemeinsames Kindermusical war schnell geboren. Es ist eine großartige Gelegenheit, unsere Erfahrungen im Kinderkulturbereich mit denen in Riga zu verzahnen und darüber neue Formen von Kreativität zu finden“, sagt Stephan Pleyn, Leiter des Bürgerhauses Weserterrassen. Das Kindermusical ist ein Projekt des Bremer Weltspiels, welches gefördert wird von der Karin und Uwe Hollweg Stiftung und dem Partnerclub Bremen. Es wird vom Senator für Kultur, dem Beirat Mitte/Östliche Vorstadt und der Sparkasse Bremen unterstützt. Medienpartner sind der Weser Kurier und das NordwestRadio.


Die besondere Herausforderung: Das Weihnachtsmärchen wird in beiden Partnerstädten zunächst getrennt einstudiert. Dafür trainieren je 20 Kinder zwischen acht und 15 Jahren in Deutschland unter der Leitung von Birgit Wendt-Thorne und Saskia Hofman seit den Sommerferien 2005 Gesang und Tanz. Ende November 2005 ist es dann soweit: Beide Kindergruppen kommen erstmals in Bremen zusammen und verbinden ihre Versionen. Und das ist noch nicht alles: Die Kinder werden das Stück in Bremen in deutscher und in Riga in lettischer Sprache aufführen.


Die Zusammenarbeit der beiden Kulturzentren bewährt sich bereits zum dritten Mal in Folge. Ein Rückblick: Nach einer erfolgreichen, gemeinsamen Ausstellung mit dem Titel „Kinder malen ihre Stadt“ 2004 folgte im selben Jahr ein fünftägiger Kinderkulturaustausch zwischen den beiden Hansestädten, der in ein großes Kinderkulturfest auf dem Marktplatz anlässlich der 600-Jahr-Feier des Bremer Rolands gipfelte.


Kartenvorbestellung für das Kindermusical bei Nordwest Ticket unter der Durchwahl: 36 36 36 (Preise: 7,- / 5,- ermäßigt, 15,- Familienkarte).


Weitere Informationen:


Bürgerhaus Weserterrassen – Osterdeich 70b – 28205 Bremen –
T: 54 94 90 – kontakt@weserterrassen.de - www.weserterrassen.com.


Ulrike Osten - Bremer Weltspiel – Tiefer 2 – 29195 Bremen –
T: 361 59 496 –weltspiel@bremen2010.de - www.bremerweltspiel.de