Sie sind hier:
  • Bremer Verlag lobt „Public Relation Book Award“ aus

Bundesland Bremen

Bremer Verlag lobt „Public Relation Book Award“ aus

04.01.2006

Faire Kommunikation ist Leitmotiv der Verlegerin

„PR kann jeder“ – die Zeiten sind längst vorbei, in denen der schreibgewandte Kollege mal eben die Öffentlichkeitsarbeit für den Betrieb übernahm. PR-Profis sind inzwischen zumeist gut ausgebildet und verstehen ihr Handwerk. Ein junger Verlag aus Bremen bietet dafür das geistige Futter. Viola Falkenberg, Journalistin und selber Buchautorin, hat im Oktober 2004 ihr eigenes Unternehmen dafür gegründet. Sie verlegt Bücher mit dem Schwerpunkt Public Relations – sowohl Grundlegendes wie auch Branchenspezifisches. Ihre jüngste Publikation „Bücher kommunizieren“ ist eine Arbeitshilfe für Bibliotheken, Buchhandlungen und Verlage. Und ganz aktuell ist die 2. Ausschreibung des „Public Relation Book Awards“. Gefragt sind fundierte Konzepte für PR-Sachbücher.


Mit dem ausgelobten Preis will die Verlegerin die Themen und Autoren finden, die in ihr Verlagskonzept passen. Die Auszeichnung ist nämlich mit einem Buchvertrag im Viola-Falkenberg-Verlag verbunden. Eine fünfköpfige Jury aus erfahrenen Praktikern der PR-Branche entscheidet über die Qualität der eingereichten Konzepte. Interessenten können sich bis zum 1. September 2006 an dem Wettbewerb beteiligen. „Wichtig ist, dass die Bücher praxisorientiert sind und PR-Fachleute in deren Arbeit unterstützen können“, so Falkenberg. Der erste „Public Relations Book Award“ ging an einen Schweizer Autoren, der ein Konzept zum Thema „PR-Agenturen führen“ vorgelegt hatte. (Näheres unter www.falkenberg-verlag.de)


„Im Dschungel der Gesetze“ war das erste Buch, mit dem sich die Bremer Autorin auch als Verlegerin bekannt machte und zugleich ein wichtiges Problem anpackte. Die Publikation wendet sich an alle, die sich im komplexen Recht für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zurechtfinden müssen. Schon für Juristen ist es nicht einfach, sich bei den zahlreichen Rechtsvorschriften, die zudem noch unterschiedliche Gebiete tangieren, auszukennen. Umso mehr werden es Pressereferenten und Öffentlichkeitsarbeiter begrüßen, einen fachbezogenen, verständlich geschriebenen und zudem äußerst übersichtlichen Ratgeber zur Hand zu haben und so möglichen Konflikten vorbeugen zu können.


Das Buch gibt es inzwischen auch als CD für Blinde und Sehbehinderte – und passt damit genau auch auf das Leitmotiv des Verlages, nämlich „faire Kommunikation“ zu fördern. Viola Falkenberg möchte mit ihren Ratgebern auch gesellschaftlich relevante Themen aufgreifen, die bisher eher tabuisiert wurden. So ist für dieses Jahr das Buch „Zu alt? Abgelehnt!“ geplant mit zahlreichen Berichten aus Deutschland über das Älterwerden. Eine weitere Publikation soll den sexuellen Missbrauch als Thema der Medien reflektieren.


Eine ebenso spannende wie aktuelle Entwicklung greift der im Frühjahr erscheinende PR-Ratgeber mit dem Thema „Schulen gehen in die Öffentlichkeit“ auf. Die Publikation wendet sich in erster Linie an Lehrer und Schulleiter und zeigt, wie sie ein stimmiges Konzept für Öffentlichkeitsarbeit entwickeln und ihre Mittel effizient einsetzen können.