Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Öffentliche Führung im „Haus des Reichs“

27.11.2012

Eines der schönsten Bremer Kontorhäuser ist heute Dienstsitz der Senatorin für Finanzen. Als „Nordwollehaus“ wurde es 1928-30 vom aufstrebenden Delmenhorster Nordwolle-Konzern als Verwaltungszentrale errichtet. Kunstvolle Fassaden, luxuriöse Marmorhallen im Art-Déco-Stil und aufwändig gestaltete Treppenhäuser zeugen noch heute vom Repräsentationswillen des damals größten europäischen Wollimperiums. Nachdem der Konzern in der Weltwirtschaftkrise zusammengebrochen war, übernahm das Deutsche Reich das mächtige Gebäude als Behördenhaus. Seitdem trägt es den Namen „Haus des Reichs“.

Am Donnerstag, 6. Dezember 2012, beginnt um 15 Uhr eine öffentliche Führung mit Gundula Rentrop.
Preis pro Person: 6,90 Euro

Anmeldungen nimmt die Bremer Touristik Zentrale (BTZ) an unter Telefonnummer 0421/30800-10 und info@bremen-tourism.de entgegen.