Sie sind hier:

Sonstige

Gesundheitswirtschaft bietet Berufe mit Zukunft

„G_win“ – Auftakt zu Jobmesse und Fachsymposium

16.11.2012

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen teilt mit:

„Die Gesundheitsbranche ist einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland, der trotz wirtschaftlicher Krise weiter gewachsen ist. Seit 2001 steigen die Beschäftigtenzahlen im Gesundheitswesen stetig. Ein Ende des Wachstums der Pflegebranche ist nicht abzusehen, wohl aber ein Ende des Potentials an zur Verfügung stehenden Fach- und anderen Arbeitskräften in der Pflege“, erklärte Dr. Joachim Schuster, Staatsrat bei der Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit, heute anlässlich der Eröffnung der „G_win – Zukunftsbranche Gesundheit“ im Congress Centrum Bremen. Die Jobmesse mit angeschlossenem Fachsymposium bietet am 16. und 17. November 2012 Informationen rund um Berufe im Bereich der Gesundheitswirtschaft.

„Unser Ziel ist es, dass sich während der Jobmesse die Bremer Schülerinnen, Auszubildenden, Studierenden und Jobsuchende vielfältige Informationen über Gesundheitsberufe, konkrete Stellenangebote sowie aktuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Gesundheitsbranche holen können“, so Schuster weiter. „Ziel des begleitenden Fachsymposiums ist es, den verantwortlichen Akteurinnen und Akteuren in der Gesundheitsbranche Informationen und Anregungen zur Personalbindung zu vermitteln, die diese in ihre Einrichtungen und Dienste mitnehmen können.“
Zu den Ausstellern gehören Unternehmen, Einrichtungen, Schulen und Universitäten, die die Vielfalt der Berufe zeigen, die mit dem Thema Gesundheit verbunden sind. Im „Forum G_win“ bieten diese Hintergrundinformationen in Form von Fachvorträgen wie beispiel-sweise „Zukunft: Pflege – Chance für Unternehmen und Beschäftigte“ und „Spiel Dich fit und gesund –Serious Games für das gesunde Altern“.

„Die besondere Verantwortung, die Berufe in der Gesundheitswirtschaft mit sich bringen, kann auch ein besonderes Gefühl der Zufriedenheit geben, zudem bietet die Gesundheitswirtschaft auch Karrieremöglichkeiten – die möchten wir mit dieser Veranstaltung aufzeigen“, erläutert Heike Fafflock, Innovationsmanagerin bei WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, die die Messe im Auftrag der Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit organisiert.

Ergänzt wird die Messe durch das Fachsymposium „Personalbindung als Herausforderung für die Gesundheitsbranche", das sich der Frage widmet, wie man nicht nur qualifiziertes Personal findet, sondern dies an das eigene Unternehmen bindet. „Dazu diskutieren beispielsweise in einem Podiumsgespräch Vertreter Bremer Institutionen über ihre Konzepte der Personalbindung und zeigen auf, welche Strategien sie verfolgen und was andere daraus lernen können“, so Fafflock. Neue Konzepte der Arbeitszeitplanung, die frühe Bindung von Auszubildenden an das Unternehmen, gute Führung und wertschätzender Umgang sind dabei nur einige der Themen, die in Vorträgen und Workshops behandelt werden.

Die Messe „G_win – Zukunftsbranche Gesundheit“ und das ange-schlossene Fachsymposium finden am Freitag, 16., und Sonnabend, 17. November 2012 im Congress Centrum Bremen an der Bürgerweide statt. Der Eintritt zur Messe ist frei, die Teilnahme am Fachsymposium kostet 90 Euro, ermäßigt 65 Euro. Die Anmeldung für das Symposium erfolgt über Sandra Rehme, Erwin Stauss-Institut, Tel. (04 21) 33 87 923, E-Mail: info@esi-bremen.de Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.g-win.org.

Presse-Kontakt:
Andrea Bischoff, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Telefon 0421-96 00 159, andrea.bischoff@wfb-bremen.de
Verantwortlich: Juliane Scholz, Leiterin Unternehmenskommunikation / Pressesprecherin, Telefon 0421- 96 00 128, juliane.scholz@wfb-bremen.de

Weitere Informationen: www.wfb-bremen.de.