Sie sind hier:

Senatskanzlei

Protest im Rathaus: Radio Bremen dreht neue Folge für Tatort aus Bremen

23.08.2012

Lärmende Demonstranten in der schönen Oberen Rathaushalle, Gruppen halten Protestschilder hoch mit „Nein zur Weservertiefung, Ja zur Umwelt“ und stören lauthals einen senatorischen Empfang für ein Komitee von Richtern: Kein Skandal, sondern Szene für eine neue Ausgabe des Bremer Tatortes „Puppenspieler“, der im nächsten Jahr ausgestrahlt werden soll. Zwei Tage lang hatte das Team von der Bremedia Produktion GmbH das Rathaus „fest im Griff“, um einige Szenen für den neuen Kriminalfall mit Sabine Postel als Hauptkommissarin Inga Lürsen und Oliver Mommsen als Hauptkommissar Stedefreund in den Kasten zu bekommen.

Viel los in der Oberen Rathaushalle: Filmaufnahmen für einen neuen „Tatort“ aus Bremen, jpg, 162.9 KB
Viel los in der Oberen Rathaushalle: Filmaufnahmen für einen neuen „Tatort“ aus Bremen

Immer wieder muss die Sequenz mit dem Einzug der Demonstranten neu gedreht werden, bis sie so sitzt, wie es Regisseur Florian Baxmeyer vorschwebt. Er inszeniert derzeit gleich zwei Drehbücher von Christian Jeltsch, denn auch Szenen für einen weiteren Bremen-Tatort mit dem Titel „Er wird töten“ entstehen derzeit in Bremen und Umgebung . Beide haben schon mehrfach zusammen spannende Bremer Tatorte erzählt. Die Dreharbeiten dauern bis zum 14. Oktober 2012. Die Sendetermine im Ersten sind für 2013 geplant.

Sabine Postel und Oliver Mommsen während einer Drehpause, jpg, 168.7 KB
Sabine Postel und Oliver Mommsen während einer Drehpause