Sie sind hier:
  • Bürgermeister Jens Böhrnsen besucht Ausbildungszentrum der Telekom

Senatskanzlei

Bürgermeister Jens Böhrnsen besucht Ausbildungszentrum der Telekom

21.06.2012

Bürgermeister Jens Böhrnsen hat sich einen Eindruck über die Ausbildungstätigkeit der Deutschen Telekom AG verschafft. Dazu besuchte er heute (21.06.2012) das Ausbildungszentrum des Telekommunikationsunternehmens in Bremen. Im persönlichen Gespräch mit Auszubildenden erfuhr Böhrnsen, wie eine praxisnahe und eigenverantwortliche Ausbildung aussehen kann. Begrüßt wurde Bürgermeister Böhrnsen vom Leiter des Regionalbüros Nord, Jochen Budde, sowie von Peter Gottwald, dem Leiter des Ausbildungszentrums in Bremen.
In einem kurzen Vortrag stellte Gottwald die Ausbildung bei der Telekom vor und schilderte den Wandel von einer klassischen Ausbildung hin zu einer Lernprozessbegleitung. Dabei würden die jungen Leute aktiv in den Arbeitsprozess einbezogen und Verantwortung für ihr eigenes Lernen übernehmen.

Bürgermeister Jens Böhrnsen im Gespräch mit den Auszubildenden im Bereich Dialogmarketing, jpg, 110.9 KB
Bürgermeister Jens Böhrnsen im Gespräch mit den Auszubildenden im Bereich Dialogmarketing

Auch das Vermitteln von Werten über die Ausbildungsinhalte hinaus ist dem Konzern wichtig. Drei Auszubildende aus dem Bereich IT-Systemelektronik präsentierten dem Bürgermeister ihr erfolgreiches Projekt, bei dem sie mit Hilfe einer großzügigen Spende der Telekom den PC-Raum, der im SOS-Kinderdorf-Zentrum Bremen zur Verfügung steht, geplant und eingerichtet haben. Da das Projekt nachhaltig wirken soll, haben die beteiligten Auszubildenden entschieden, dass das von ihnen gewonnene Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro ebenfalls zur Unterstützung des SOS-Kinderzentrums verwendet werden soll. Gemeinsam mit ihrem Ausbilder Peter Wendelken planen sie schon Schulungen für die Kinder und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bürgermeister Böhrnsen zeigte sich sehr beeindruckt von diesem Engagement. „Man spürt bei Ihnen richtig die Begeisterung für Ihre Ausbildung“, so Böhrnsen.

Bei einem Rundgang durch das Ausbildungszentrum erfuhr der Bürgermeister später noch mehr über die dortige praxisorientierte Ausbildung. Angehende Kaufleute für Dialogmarketing schilderten dabei engagiert, wie sie zum Beispiel auf Kundenkontakte vorbereitet werden.