Sie sind hier:
  • Anmeldefrist für Teilnahme an Elternbefragung bis 27. Juni verlängert

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Anmeldefrist für Teilnahme an Elternbefragung bis 27. Juni verlängert

21.06.2012

Die Meldefrist zur Teilnahme an der forsa-Umfrage zu den Betreuungswünschen für Kinder unter drei Jahren wird um eine Woche verlängert. Sie läuft jetzt am 27. Juni aus. Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Kinder Jugend und Frauen, heute (21. Juni 2012): „Mittlerweile haben sich 990 von 7600 Eltern zur Teilnahme an der Online-Befragung angemeldet, über 800 haben den Online-Fragebogen bereits ausgefüllt. Ich bitte alle Eltern um eine Teilnahme, auch wenn sie keinen Betreuungsplatz für ihre Kinder wünschen. Wenn Ihnen eine bedarfsgerechte Planung wichtig ist, dann nehmen Sie bitte teil.“ Unverändert gilt der Abgabe-Termin 8. Juli. Bis dahin sollen die Fragen am Computer-Bildschirm beantwortet sein.

Das Meinungsforschungsinstitut forsa erhebt, welchen Betreuungsumfang Eltern sich wünschen. Außerdem will es wissen, ob Eltern das von der Bundesregierung geplante Betreuungsgeld in Anspruch nehmen wollen, statt ihre Kinder in die Betreuung zu geben. „Das ist für die weitere Ausbauplanung wichtig“, sagte die Senatorin.

Eingeladen, an der Befragung teilzunehmen, sind alle Eltern mit Kindern, die nach dem 31. Juni 2010 geboren sind, die also am 1. August 2013 jünger als drei Jahre sind. Eltern, die keinen Brief bekommen oder ihn verlegt haben, können sich an die Sozialbehörde wenden, um den Link zur Teilnahme von forsa anzufordern. Zuständig ist Frau Hallock, Telefon 361-17464