Sie sind hier:
  • Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen erhält das Zertifikat zum audit berufundfamilie

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen erhält das Zertifikat zum audit berufundfamilie

Familienbewusst in die Zukunft

12.06.2012

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen wurde für seine familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. In einer Festveranstaltung in Berlin erhielt die Behörde das von der berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – erteilte Zertifikat zum audit berufundfamilie. Unter den insgesamt 371 ausgezeichneten Arbeitgebern zählt der Senator für Wirschaft, Arbeit und Häfen zu den 152 Arbeitgebern dieses Zertifizierungsjahres, die das Zertifikat zum audit berufundfamilie zum ersten Mal erhalten. Insgesamt wurden in diesem Durch-gang sieben Unternehmen neu zertifiziert.

„Familienbewusste Personalpolitik ist ein Schlüsselelement zur Fachkräftegewinnung der Zukunft. Attraktiver Arbeitgeber wird man nicht mehr nur mit guten Löhnen, auch die Rahmenbedingungen und der Ausgleich zwischen privatem und beruflichem Leben muss stimmen. Viele Unternehmen in Bremen und Bremerhaven haben dies schon verinnerlicht, so dass unser Schritt zum audit nur folgerichtig gewesen ist“, so Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen.

Von dem familienbewussten Angebot können 215 Beschäftigte profitieren. Mit dem audit hat der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen einen nachhaltigen Prozess der familienbewussten Personalpolitik beschritten. Mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden in einer Zielver-einbarung verschiedene Themenfelder zur familienbewussten Politik definiert und mit konkreten Maßnahmen hinterlegt, die nun geprüft und umgesetzt werden müssen. Bis zur Re-Auditierung in drei Jahren sollen diese Vereinbarungen möglichst vollständig abgearbeitet sein.

Insgesamt tragen in Deutschland aktuell rund 1.000 Arbeitgeber das Zertifikat zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte Hochschule, darunter 490 Unternehmen, 379 Institutionen und 129 Hochschulen.

Das audit, das unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler steht, ist das strategische Managementinstrument, das Arbeitgeber darin unterstützt, Unternehmensziele und Mitarbeiterinteressen in eine tragfähige, wirtschaftlich attraktive Balance zu bringen. Es wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen.

Für den Erhalt des Qualitätssiegels hatte sich der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen zuvor einem eingehenden Auditierungsverfahren unterzogen, in dem der Status quo der bereits angebotenen Maßnahmen zur besseren Balance von Beruf und Familie erfasst, das betriebsindividuelle Potenzial systematisch entwickelt und maßgeschneiderte familienbewusste Maßnahmen geschaffen und eingeführt wurden. Mit verbindlichen Zielvereinbarungen sorgt das audit dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird.