Sie sind hier:
  • "Form, Figur und Fragment": Ausstellung von Manuela Rose in der ZGF

Sonstige

"Form, Figur und Fragment": Ausstellung von Manuela Rose in der ZGF

Einladung zur Ausstellungseröffnung am 14. Juni 2012 um 18 Uhr

08.06.2012

„Form, Figur und Fragment“ heißt die Ausstellung der Bremer Künstlerin
Manuela Rose, die vom 15. Juni bis 20. August im Rahmen der Reihe „Kunst in der Knochenhauer Straße“ in der Bremischen Gleichstellungsstelle, Knochenhauerstraße 20-25, zu sehen ist. Die Ausstellung wird am Donnerstag, 14. Juni, um 18.00 Uhr eröffnet.

Lesum-Kopenhagen, jpg, 17.8 KB
Lesum-Kopenhagen

Manuela Rose stellt Malerei und Zeichnungen aus. Ein Teil der Ausstellung besteht aus figurativen Arbeiten. Hier kommen kräftigere Farben zum Einsatz, in denen die Farbe zu malerischer Modellierung von Körpern eingesetzt wird. Die Darstellungen entstammen gleichermaßen dem real Erlebten und dem Phantastischen.

Der andere Teil der ausgestellten Werke zeigt abstrakte Formen und Fragmente - sich auf-lösende Spuren von Figuren, Pflanzen und Schrift. Die Farbe kommt hier eher verhalten und meist flächig zum Einsatz: Farbflächen treten in Dialog zu Linien, andererseits schaffen transparente Farbschichten atmosphärischen Raum im Bild.

In den Bildern der Künstlerin kommen unterschiedliche Techniken zur Anwendung: Zeichnung, Malerei, Mischtechnik und Collage und dabei werden Tempera, Acryl- und Aquarellfarbe, Scriptol, Blei-, Farb- und Filzstift/Marker eingesetzt sowie unterschiedliche Papiere auf Pappe, Holz, Leinwand und Papier.

Die Ausstellung ist bis zum 20. August 2012 in den Räumen der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, Knochenhauerstr. 20-25, zu sehen, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 16.30 Uhr, Freitag von 9 bis 13 Uhr. Der Eintritt ist frei.