Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Fahrradaktiver Betrieb 2011 ausgezeichnet

Die Drahtseilwerk GmbH in Bremerhaven wurde für ihr Engagement belohnt

23.11.2011

Staatsrat Wolfgang Golasowski hat die Drahtseilwerk GmbH als „Fahrradaktiven Betrieb 2011“ ausgezeichnet. In Anwesenheit von Norbert Suske (AOK-Hauptgeschäftsstellenleiter Bremerhaven) und Peter Rüter (Vorsitzender des ADFC, Landesverband Bremen/Bremerhaven) übergab Golasowski den Sonderpreis des Umweltressorts am heutigen Mittwoch (23.11.2011) an den Produktionsleiter Thorsten Schwebe. Der Preis besteht aus einem Edelstahl-Fahrradständer, einer Urkunde und einem Gutschein für eine Betriebs-Fahrradtour, die vom ADFC exklusiv für das Drahtseilwerk organisiert wird.

v.l.n.r.: Thorsten Schwebe (Produktionsleiter), Norbert Suske (AOK Bremerhaven), Peter Rüter (ADFC-Landesvorsitzender), Martin Stassen (Verkauf Drahtseilwerk), Sven Busch (Verkauf), Claus Modersitzki (Betriebsschlosser), Joachim Pahl (Geschäftsführer), Wolfgang Golasowski (Staatsrat), jpg, 112.2 KB
v.l.n.r.: Thorsten Schwebe (Produktionsleiter), Norbert Suske (AOK Bremerhaven), Peter Rüter (ADFC-Landesvorsitzender), Martin Stassen (Verkauf Drahtseilwerk), Sven Busch (Verkauf), Claus Modersitzki (Betriebsschlosser), Joachim Pahl (Geschäftsführer), Wolfgang Golasowski (Staatsrat)

Derzeit fahren 20 Prozent der 75 Beschäftigten des Drahtseilwerks regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit. Im Aktionszeitraum vom 1. Juni bis zum 31. August 2011 erradelten die fünf Teams zusammen beachtliche 4.626 km. Der Produktionsleiter Thorsten Schwebe rührte als Aktionskoordinator eifrig die Werbetrommel und hielt die Teilnehmenden mit regelmäßigen Countdowns „bei der Stange“. „Das Drahtseilwerk hat die Jury vom großen Engagement bei der Unterstützung der jährlichen Aktion ´Mit dem Rad zur Arbeit´ überzeugt“, sagte Staatsrat Golasowski.

Das Unternehmen unterstützt die umweltfreundliche Mobilität seiner Beschäftigten beispielhaft: auf dem Betriebsgelände stehen beleuchtete und überdachte Wand-Parkplätze zur Verfügung. Und in der betriebseigenen Werkstatt dürfen kleine Fahrradreparaturen selber vorgenommen sowie die vorhandenen Umkleiden und Duschen genutzt werden.

Die Drahtseilwerk GmbH produziert seit 1934 unterschiedlichste Arten von Schleppseilen, Festmachern, Kurrleinen und drehungsfreien Spezialseilen für die Fischerei und Industrie. In den 60er Jahren entwickelte das Unternehmen gemeinsamen mit der Bayer AG das „ATLAS-Seil“, ein spezieller Festmacher aus Perlon für die Großschifffahrt, der zum weltweiten Standard wurde. Der Exportanteil der Firma liegt heute bei über 50 Prozent; beliefert werden Firmen in rund 50 Ländern.

Zum achten Mal sind viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Bremen und Bremerhaven dem Aufruf von ADFC Bremen und AOK Bremen/Bremerhaven gefolgt und haben sich an der jährlichen Aktion “Mit dem Rad zur Arbeit“ beteiligt. 2011 ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erneut gestiegen. Mit über 5.950 Aktiven aus 520 Betrieben in 1.766 Teams liegt das Plus bei rund 9 Prozent (2010: 5.477 Aktive aus 425 Betrieben).
82 Betriebe (Vorjahr: 71), darunter 17 aus Bremerhaven, bewarben sich um die im Rahmen dieser Aktion vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr ausgelobten drei Sonderpreise “Fahrradaktiver Betrieb“. Einen der Preise hat die Drahtseilwerk GmbH in Bremerhaven-Grünhöfe für das besondere Fahrrad-Engagement gewonnen.
Die anderen Gewinner, das Evangelische Diakonie-Krankenhaus (DIAKO) in Bremen-Gröpelingen und die Bremer Umweltinstitut Gesellschaft für Schadstoffanalysen und Begutachtung mbH, werden Anfang Dezember ausgezeichnet.