Sie sind hier:

Senatskanzlei

Bremen-Fahrräder für die Bevollmächtigte

Martinshof spendet zwei Dienstfahrräder für Bremer Landesvertretung

15.11.2011

Das ist eine nette Geste: Martinshof-Chef Wilfried Hautop hat heute (15.11.2011) vor dem Rathaus zwei neue Fahrräder an Bremens Bevollmächtigte beim Bund, Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, übergeben. Die Räder sind ganz in den Bremer Farben rot-weiß gehalten und haben jeweils als „Galionsfigur“ die Bremer Stadtmusikanten auf dem vorderen Schutzblech. So sorgt die Werkstatt Bremen für Bremen-Werbung in Berlin.

Übergabe auf dem Marktplatz:  Eva Quante-Brandt  und Wilfried Hautop (re.) mit den Mitarbeitern, die die Fahrräder gestaltet und montiert haben., jpg, 199.4 KB
Übergabe auf dem Marktplatz: Eva Quante-Brandt und Wilfried Hautop (re.) mit den Mitarbeitern, die die Fahrräder gestaltet und montiert haben.

Für Quante-Brandt ist dies eine gute Sache: „Wir müssen oft unterwegs sein in Berlin - zum Beispiel zwischen der Bremer Landesvertretung, Bundesrat und Bundestag für die vielen Sitzungen von Gremien und Ausschüssen. Dafür können wir jetzt ganz praktisch unsere neuen und sehr solide gebauten Fahrräder nutzen.“

Wilfried Hautop freut sich über die Anerkennung für seine Mitarbeiter: „So haben wir wieder einmal beweisen können, dass unsere Kolleginnen und Kollegen sinnvolle und gute Arbeit abliefern können. Das ist eine schöne Motivation für uns alle.“

Foto: Senatspressestelle