Sie sind hier:

Der Senator für Finanzen

Herbst im Haus des Reichs

Es ist wieder soweit! Neue öffentliche Führungen im Haus des Reichs

20.10.2011

Vor 80 Jahren war die neue Zentrale der „Nordwestdeutschen Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei“ an der Contrescarpe Schauplatz einer der größten Finanzskandale der Weimarer Republik. Im Juli 1931, kurz nach seinem Einzug, musste der „Nordwolle“-Konzern Konkurs anmelden. 1934 ging das Gebäude in den Besitz des Deutschen Reichs über und wurde Sitz des Landesfinanzamtes Weser-Ems. Nach dem Krieg wurde es als Verwaltungssitz der amerikanischen Militärregierung genutzt. Heute ist es Dienstsitz der Senatorin für Finanzen.

, jpg, 118.2 KB

Spiegelwände, Tulpenlampen, edle Hölzer, Marmorhallen im Art-Déco-Stil - bei einer Führung durch das denkmalgeschützte Haus des Reichs gibt es viel zu entdecken.

Die Termine:

Donnerstag, 10.11. 2011, 15:00 Uhr
Führung mit anschließendem gemütlichen Kaffeetrinken im Dachrestaurant LaCantina
Kostenbeitrag: 5 Euro

Freitag, 11.11. 2011, 17:00 Uhr
Führung mit anschließendem Imbiss und Prosecco im Dachrestaurant LaCantina
Kostenbeitrag: 15 Euro

Samstags 26.11. und 10.12.2011, jeweils 15:00 Uhr
Kostenlose öffentliche Führungen (ohne Verpflegung)

Treffpunkt für alle Führungen: Haupteingang Rudolf-Hilferding-Platz 1

Es sind keine Anmeldungen und keine Reservierungen möglich!
Begrenzte Teilnehmerzahl.
Sichern Sie sich bitte rechtzeitig Ihre Eintrittskarte.
Diese können für alle Veranstaltungen ab Montag, dem 31.10. 2011, zwischen 7 und 8 Uhr und zwischen 14 und 15 Uhr im Dachrestaurant LaCantina in der 6. Etage im Haus des Reichs abgeholt werden.

Foto: Pressereferat, Senatorin für Finanzen