Sie sind hier:

Die Senatorin für Kinder und Bildung

Auch auf dem Bremer Freimarkt gilt: Alkohol? Kenn dein Limit!

19.10.2011

Junge Leute, sogenannte „Peers“ von der Aktion "Alkohol? Kenn dein Limit" sind am kommenden Wochenende wieder auf dem Bremer Freimarkt unterwegs. Gut zu erkennen an ihren schwarzen Jacken mit dem gelben „Kenn Dein Limit“-Aufdruck, werden sie dort das Gespräch mit Jugendlichen rund um das Thema Alkohol suchen. Die Aktion wurde bereits erfolgreich auf der diesjährigen Bremer Osterwiese in diesem Jahr durchgeführt.

Peers im Gespräch, sie haben viele Tipps und Infos, jpg, 72.9 KB
Peers im Gespräch, sie haben viele Tipps und Infos

Was sind Peers?

Die „Kenn dein Limit.“-Peers – das sind engagierte junge Leute zwischen 18 und 24 Jahren, die das Gespräch mit Jugendlichen rund ums Thema Alkohol suchen.
Hierfür wurden sie in Gesprächsführung und zum Thema „Alkohol“ speziell geschult, sodass sie über Wirkung und Gefahren von Alkohol bestens Bescheid wissen.
Im Gespräch mit den Peers kann man eine Menge Interessantes rund um Alkohol erfahren. Da kommt so mancher ins Nachdenken über sich und seinen eigenen Alkoholkonsum.

Die Peers werden von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gestellt. Sie sind in Bremen im Auftrag des Landesinstitutes für Schule – Gesundheit und Suchtprävention – unterwegs in Kooperation mit der Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit und dem Senator für Inneres, dem Stadtamt und der Polizei auf Grundlage des Bremer Aktionsplanes Alkoholprävention.
Weitere Informationen zum Projekt unter: http://www.kenn-dein-limit.info und von

Landesinstitut für Schule
Gesundheit und Suchtprävention

Gregor Bitter
Am Weidedamm 20
28215 Bremen

Telefon: 0421 / 361 – 8197
Mobil: 0173-814 8950
Email: gbitter@lis.bremen.de

Foto: Pressereferat, Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit