Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Sozialsenatorin übergibt Schecks aus dem Gewinnsparen der PSD-Bank für Soziale Zwecke

14.10.2011

10.000 Euro stellt die PSD Bank für generationsübergreifende Projekte zur Verfügung. In diesem Jahr können sich unter anderem die evangelische Kirchengemeinde Walle, die Grundschule am Pastorenweg, die Erziehungshilfe der Caritas und das Projekt Aktive Menschen Bremen e.V. über finanzielle Unterstützung freuen.

Gruppenbild mit Senatorin Anja Stahmann (vierte von links): Vertreter der vier ausgewählten Projekte freuen sich über 10.000 Euro aus dem Gewinnsparen der PSD Bank Nord., jpg, 143.6 KB
Gruppenbild mit Senatorin Anja Stahmann (vierte von links): Vertreter der vier ausgewählten Projekte freuen sich über 10.000 Euro aus dem Gewinnsparen der PSD Bank Nord.

Für die Vereine und Organisationen ist es in Bremen jetzt schon der fünfte Aufruf der PSD Bank Nord eG. Insgesamt wurden, mit der jetzigen Aktion zusammen, für best-praktice-Projekte in den vergangenen Jahren mehr als 60.000 Euro aus Gewinnsparverträgen ausgeschüttet.

Sozialsenatorin Anja Stahmann und Silke Hein von der PSD Bank haben am Donnerstag, 13. Oktober, die ausgewählten Projekte im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Walle ausgezeichnet und symbolische Schecks übergeben. Die größte Summe (5000 Euro) ging an die Gastgeberin, Pastorin Sabine Kurth, für das Projekt "Pottkieker". Die übrigen 5000 Euro teilen sich die Projekte "Opa, kick mit mir", "Jung trifft Alt" sowie "Alt und Jung musizieren gemeinsam".

"Die PSD Bank Nord macht an vielen Stellen eigentlich Unmögliches möglich", sagte Sozialsenatorin Anja Stahmann. Sie bedankte sich für das soziale Engagement des Geldinstituts. Es komme vielen Menschen der Stadt zugute. So finanziere die Bank unter anderem Schulranzen für Kinder aus bedürftigen Familien und das Frühstück für Kinder an mehreren Schulen. Unterstützt werden auch Kindergärten und soziale Einrichtungen, für die die Bank mehrere Autos finanziert hat. Die Projekte im Einzelnen:

"Pottkieker"
Einen generationsübergreifenden Kochkurs ruft die evangelische Kirchengemeinde Walle ins Leben. Auf dem Kochplan stehen günstige und gesunde Ernährung sowie der Spaß am selber Kochen. Gemeinsam kochen, essen, aufräumen und währenddessen miteinander ins Gespräch kommen – das sind die Haupt-Zutaten zu diesem Projekt. Zur Beschaffung von Kochtöpfen, Lebensmitteln und anderem stehen jetzt 5.000 Euro zur Verfügung.

"Opa, kick mit mir"
Schon heute gibt es in der Begegnungsstätte Huchting generationsübergreifende Spielprojekte, organisiert vom "Verein Aktive Menschen Bremen e.V.". Eine Erweiterung dieses Angebotes ist das Anliegen von Hubert und Karin Resch. Sie konnten schon einige "Unruheständler" gewinnen, die mit Jugendlichen am Kicker und auf dem Bolzplatz gemeinsam ihre Freizeit verbringen. Um dieses Projekt noch attraktiver zu machen, sollen unter anderem noch Tore und Leibchen angeschafft werden. Dies wird durch die Unterstützung mit 3.000,- Euro gewährleistet.

"Jung trifft Alt"
Jugendliche, die über die Caritas Erziehungshilfe gGmbH betreut werden, treffen sich in regelmäßigen Abständen mit Bewohnern eines Altenwohnheims der Caritas, um zum Beispiel gemeinsam zu basteln oder eine Olympiade durchzuführen. Diese Idee wurde von Gabriele Witte eingereicht. Durch die finanzielle Unterstützung durch die PSD-Bank in Höhe von 1.000,- Euro können jetzt weitere Bastelmaterialien sowie Sportzubehör beschafft werden.

"Alt und Jung musizieren gemeinsam"
Die Musiklehrerin Dagmar Czyborra von der Grundschule Pastorenweg in Gröpelingen bietet ein Projekt an, in dem Grundschulkinder gemeinsam mit älteren Menschen, in einem benachbarten Pflegeheim musizieren, von denen einige an Demenz erkrankt sind. Dieses Projekt wird mit 1.000,- Euro für die Anschaffung weiterer Musikinstrumente unterstützt.

Foto: Pressestelle der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen